Huawei TalkBand B5: Diese Smartwatch ist gleichzeitig auch ein Headset

Das Huawei TalkBand B2 (Bild) aus 2015 sieht dem neuen Modell offenbar auch sehr ähnlich
Das Huawei TalkBand B2 (Bild) aus 2015 sieht dem neuen Modell offenbar auch sehr ähnlich(© 2015 CURVED)

Ist es ein Headset? Oder eine Smartwatch? Nein, offenbar ist es beides. Von Huaweis TalkBand B5 ist nun ein erstes Bild aufgetaucht. Demnach unterscheidet sich das Hybrid-Wearable an einigen Stellen kaum von seinen Vorgängern.

Eine Smartwatch, die sich mit einem einfachen Handgriff in ein Bluetooth-Headset verwandelt. Diese Idee hat Huawei bereits 2014 das erste Mal mit dem TalkBand B1 verwirklicht. Vier Jahre und zwei Modelle später will das Unternehmen wohl eine neue Variante des Wearables in den Handel bringen. Dieses soll den Namen TalkBand B5 tragen – die “4” wird in der Modellbezeichnung wohl übersprungen, da sie in China als Unglückszahl gilt. Wie das Gadget aussehen soll, zeigt ein Foto, das der Leak-Experte Evan Blass auf Twitter veröffentlicht hat. Zu sehen ist das Gerät als Smartwatch mit einem Lederarmband und herausgelöst als Bluetooth-Freisprechgerät neben einem Metallarmband. Es sieht prinzipiell so aus wie die Vorgänger TalkBand B3 und TalkBand B2.

Welche Verbesserungen kommen?

Sollte das Huawei TalkBand B5 tatsächlich bald erscheinen, bleibt die Frage, inwiefern sich das Modell von seinen Vorgängern abheben wird. Luft nach oben ist wohl da: Am Vorgänger, dem TalkBand B3, kritisierten einige Tester vor allem zu wenig Leistung und die mangelnde Sprachqualität des Headsets. Gerade letztgenannter Punkt dürfte allerdings bei dieser Art von Produkt wichtig sein. Womöglich hat der chinesische Hersteller aus der Vergangenheit gelernt und hat sich die Kritikpunkte zu Herzen genommen. Allerdings ist noch nicht bekannt, wann der Hybrid offiziell präsentiert werden könnte.

Nicht nur das TalkBand B5 zeigt, dass Huawei anscheinend gerne experimentiert: Erst kürzlich ist ein Patent des Herstellers aufgetaucht, das eine Smartwatch inklusive Halterung für kabellose Kopfhörer zeigt. Es scheint, als möchte sich das Unternehmen künftig also durch besondere Merkmale stärker von der Wearable-Konkurrenz abheben.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Nova 3 ist offi­zi­ell – mit vielen iPhone-X-Featu­res
Francis Lido6
Das Huawei Nova 3 erscheint in ausgefallenen Farben
Da ist es also, das Huawei Nova 3: Das Smartphone bringt eine für die Mittelklasse beachtliche Ausstattung mit.
Huawei Mate 10 Pro: Update ermög­licht Super­zeit­lu­pen-Aufnah­men
Christoph Lübben3
Das Huawei Mate 10 Pro kann bald Superzeitlupe (720p, 960 fps)
Das Huawei Mate 10 kann künftig Videos in Superzeitlupe aufnehmen. Die Funktion kommt mit dem Update auf EMUI 8.1, das wohl erste Nutzer nun erhalten.
"PUBG Mobile" läuft auf Huawei-Smart­pho­nes künf­tig schnel­ler
Christoph Lübben
Die schöne Grafik von "PUBG Mobile" soll mit "GPU Turbo" von Huawei noch flüssiger über den Screen laufen
Flüssiger “PUBG Mobile” auf Huawei-Smartphones spielen – das Feature “GPU Turbo” soll speziell bei diesem Titel für mehr Leistung sorgen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.