iOS 12.1 ist da: Neue Emojis und Gruppen-Videochat mit FaceTime

iOS 12.1 führt etliche neue Emojis ein
iOS 12.1 führt etliche neue Emojis ein(© 2018 CURVED)

Es hat sich zuletzt angedeutet, dass iOS 12.1 noch im Oktober 2018 erscheint. Ab sofort steht die jüngste Version von Apples Betriebssystem für mobile Geräte zum Download bereit. Das Update bringt diverse neue Features auf iPhone und iPad.

Eine der interessantesten Neuerung von iOS 12.1 ist "Gruppen FaceTime". So nennt Apple die Möglichkeit, Gruppen-Videotelefonate über FaceTime zu führen. Ihr könnte einem laufenden Gespräch nun weitere Personen hinzufügen. Diese erhalten eine Einladung und können dann zwischen einer Audio- oder Video-Verbindung wählen. Das Zuschalten ist sowohl über ein iPhone oder iPad als auch via Mac möglich. Außerdem könnt ihr in FaceTime-Videoanrufen nun Sticker, Filter, Animojis und Memojis verwenden.

Gruppen FaceTime in Nachrichten-App integriert

iOS 12.1 verbessert FaceTime auch in anderer Hinsicht: Der Dienst hebt die aktivsten Gesprächsteilnehmer in Gruppen-Chats hervor, indem er die Größe ihres Bildes anpasst. FaceTime stellt zudem Personen in den Vordergrund, die gerade reden; inaktive Teilnehmer verbleiben am untereren Bildschirmrand. Des Weiteren hat Apple Gruppen FaceTime in die Nachrichten-App von iOS 12.1 integriert. Das bedeutet, dass ihr aus einem iMessage-Gruppen-Chat direkt in einen Gruppen-Videoanruf wechseln könnt.

Das iOS-Update bringt auch über 70 neue Emojis auf iPhone und iPad. Einige davon haben wir bereits vorgestellt. Besonders viel Mühe hat sich Apple mit dem Bagel-Emoji gegeben: Nachdem Beta-Nutzer sich über dessen Optik beschwert hatten, hat das Unternehmen das entsprechende Symbol noch einmal aufgepeppt.

Außerdem könnt ihr bei Porträt-Fotos nun die Schärfentiefe direkt in der Echtzeit-Vorschau anpassen. Bisher war das nur nachträglich möglich. Wahrscheinlich steht euch die Option aber nur auf dem iPhone Xs, Xs Max und Xr zur Verfügung. Auf diesen Geräten schaltet iOS 12.1 zudem das Dual-SIM-Feature frei: Zusätzlich zur einer nanoSIM-Karte könnt ihr fortan auch eine eSIM verwenden.


Weitere Artikel zum Thema
Apple-Videos zeigen euch, was ihr mit dem iPad Pro machen könnt
Michael Keller
Apple iPad Pro 2018
Von einfachen Notizen bis zur Business-Präsentation: Apple erklärt euch in kurzen Videos, wie ihr das iPad Pro optimal einsetzt.
iPhone 2019: Erhört Apple den sehn­lichs­ten Nutzer­wunsch?
Lars Wertgen
Weg damit !25Apple stellt die Nachfolger von iPhone Xs und Co. wohl im September vor
Im iPhone Xs Max steckt ein 3174-mAh-Akku. Beim größten Modell des iPhone 2019 legt Apple angeblich noch einmal eine ganze Schippe drauf.
Neues iPad und iPad Mini 5 sollen im Früh­jahr 2019 erschei­nen
Sascha Adermann
Die neuen iPads dürften deutlich günstiger werden, als das iPad Pro (Bild)
Die Anzeichen verdichten sich, dass Apple schon bald zwei neue iPads auf den Markt bringt: ein iPad Mini 5 und ein günstigeres 10-Zoll-iPad.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.