iOS 9.3 Beta 5 bringt Bedienung per Apple Pencil zurück

Her damit !5
Der Apple Pencil dient auch unter iOS 9.3 als Navigationshilfe für das iPad Pro
Der Apple Pencil dient auch unter iOS 9.3 als Navigationshilfe für das iPad Pro(© 2015 CURVED)

Die iOS 9.3 Beta 5 ist – und hat altbekannte Features im Gepäck. So erhält der Apple Pencil des iPad Pro laut Macerkopf endlich einige Funktionen zurück, die in den zurückliegenden Betas nicht mehr verfügbar waren.

Tester von bisher erhältlichen iOS-9.3-Betas mussten feststellen, dass Apple nicht nur neue Funktionen integriert hatte. Die Bedienung per Apple Pencil auf dem iPad Pro war so beispielsweise nicht mehr möglich. Sollte künftig also nur noch die Eingabe per Finger möglich sein? Keinesfalls, wie Apple daraufhin besogten Nutzern laut The Verge mitteilte. Das Feature werde mit der nächsten Beta nachgereicht. Und das ist nun mit der iOS 9.3 Beta 5 geschehen.

Offiziell nur "Bugfixes und Verbesserungen"

Weitere Änderungen scheinen sich in Grenzen zu halten. Laut offiziellem Changelog enthält die iOS 9.3 Beta 5 lediglich die üblichen "Bugfixes und Verbesserungen". Details gibt's keine. Allzu viel dürfte auch nicht mehr zu erwarten sein, wird der offizielle Launch des Updates doch schon für das Ende dieses Monats erwartet – zusammen mit der Vorstellung des iPhone 5SE.

iOS 9.3 wird beispielsweise den schwerwiegenden "1970"-Bug ausräumen: Wer das Datum seines iPhones mit einer aktuellen Version des Betriebssystems auf das Jahr 1970 stellt, kann das Smartphone danach nicht mehr benutzen. Das Gerät steckt in einer Bootschleife fest. Betroffen sind alle Geräte ab dem iPhone 5s mit mindestens iOS 8. Alle sonstigen Neuerungen von iOS 9.3 entnehmt Ihr dieser Übersicht.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8 kommt angeb­lich mit Gesichts­er­ken­nung und über­ar­bei­te­tem 3D Touch
Christoph Groth9
Weg damit !35Ein Edge-Display im iPhone 8 wie in diesem inoffiziellen Konzept erfordert offenbar einige Anpassungen
Gesichtserkennung und neues 3D Touch – weil das iPhone 8 mit einem gekrümmten OLED-Display ausgestattet ist. Davon geht Apple-Kenner Ming-Chi Kuo aus.
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Supergeil !11Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !13Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.