iOS 9.3 öffnet iCloud-Musikmediathek für Inhalte von Drittanbieter-Apps

Her damit !10
Die iCloud-Musikmediathek enthält unter iOS bislang Songs von iTunes, iTunes Match und Apple Music
Die iCloud-Musikmediathek enthält unter iOS bislang Songs von iTunes, iTunes Match und Apple Music(© 2015 CURVED Montage)

In iOS 9.3 könnte Apple die iCloud-Musikmediathek für Apps wie SoundCloud, Spotify und Google Music öffnen: Die Song-Bibliothek in der Cloud kann bislang nur mit Titeln aus iTunes, iTunes Match oder Apple Music gefüllt werden. Dazu benötigen Nutzer entweder einen Mac oder PC mit iTunes-Software oder ein iOS-Gerät wie das iPhone 6s oder das iPad Air 2. Doch mit der neuen iOS-Version 9.3 könnte sich das ändern.

Das neue Betriebssystem  iOS 9.3 enthält eine Systemeinstellung, mit der es Nutzern möglich ist, auch Apps abseits von iTunes und Apple Music Zugriff auf die iCloud-Musikmediathek zu erlauben, wie AppleInsider berichtet. Bislang ist iOS 9.3 (Stand 19.2.2016) allerdings nur als Beta erhältlich. Wann die Endversion veröffentlicht wird, ist bislang noch unklar. Außerdem bleibt es offen, ob diese dann weiterhin Drittanbieter-Apps den Zugriff auf die iCloud-Musikmediathek gewähren wird.

Alles aus einer Hand dank iCloud-Musikmediathek

Sollte iOS 9.3 die iCloud-Songbibliothek wirklich auch für andere Apps öffnen, hätte das für den Nutzer einige Vorteile. Kunden verschiedener Musik-Portale würden auf ihrem Apple-Gerät das Gefühl haben, alles aus einer Hand zu bekommen. Dabei bleibt es allerdings offen, wie es sich mit Songs verhält, die mit einem Kopier- oder DRM-Schutz belegt sind.

Beispielsweise können Apple Music-Titel nur von Abonnenten des Streamingdienstes angehört werden. Diese Information wird vor dem Abspielen des Liedes abgefragt. Ob diese Rechteverwaltung unter iOS 9.3 in der iCloud-Musikmediathek auch auf andere Dienste ausgeweitet wird, bleibt offen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xr und Galaxy S10e im Vergleich: Kontra­hen­ten auf Augen­höhe
Alexander Kraft
Welches ist besser: Galaxy S10e vs. iPhone Xr.
Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung ein relativ günstiges Premium-Smartphone. Wie gut schlägt es sich im Vergleich zum iPhone Xr?
Zahlt ihr mit einem iPhone beim Cars­ha­ring von Sixt mehr?
Christoph Lübben
UPDATEIst mit einem iPhone Xs Max das Carsharing über Sixt teurer? Laut dem Anbieter ist das nicht so
Sixt berechnet für jeden Nutzer des eigenen Carsharing-Dienstes einen individuellen Preis. Mehrere Faktoren spielen hier eine Rolle.
Früh­lings­kol­lek­tion von Apple: Neue Farben für iPad- und iPhone-Hüllen
Christoph Lübben
Ihr habt noch keine Hülle für das iPhone Xs Max? Apple bietet selbst einige Cases an
Bei Apple ist es schon Frühling: iPhone- und iPad-Hüllen sind nun in mehreren neuen Farben erhältlich. Auch weitere Apple-Watch-Armbänder gibt es nun.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.