iOS 9: Apple verbietet Beta-Testern Bewertungen im App Store

Supergeil !7
Wer iOS 9 installiert hat, darf im App Store keine Bewertungen hinterlassen
Wer iOS 9 installiert hat, darf im App Store keine Bewertungen hinterlassen(© 2015 CURVED Montage)

iOS 9-Betatester können ab sofort keine Apps mehr in Apples App Store bewerten – zumindest nicht mit ihrem iOS 9-Gerät. Seit dem Erscheinen der vierten Beta von iOS 9 ist diese Funktion für alle iPhones und iPads gesperrt, die Vorabversionen des kommenden iPhone-Betriebssystems nutzen. Wer es dennoch versucht, wird vom App Store abgewiesen.

Seit dem vergangenem Dienstag sperrt Apple alle iOS-9-Geräte aus dem Bewertungssystem des App Stores aus, wie Arstechnica berichtet. Mit diesem Schritt dürfte Apple Entwicklern viele Negativ-Bewertungen ersparen, die womöglich auf Fehler im noch unfertigen iOS 9 zurückgeführt werden könnten, beziehungsweise auf die Inkompatibilität der Apps mit dem noch nicht offiziell veröffentlichten Betriebssystem.

Apple erspart App-Entwicklern Ärger

Beurteilungen im App Store entscheiden oft über Erfolg und Misserfolg einer App. Insofern könnten negative Bewertungen immensen wirtschaftlichen Schaden für den Entwickler bedeuten. Ob ein Fehler in der App auf eine Bug-behaftete Vorabversion von iOS zurückzuführen ist, kann nicht erkannt werden: Für den Leser der Rezensionen ist nicht ersichtlich, ob der Verfasser eine Vorabversion von iOS verwendet hat. Gerade im Hinblick auf den großen Teilnehmerkreis am öffentlichen Betatest von iOS 9 erscheint der Schritt von Apple logisch.

Die finale Version von iOS 9 soll im Herbst veröffentlicht werden – aller Voraussicht nach wie üblich in Begleitung eines neuen Apple-Smartphones, möglicherweise dem iPhone 6s. Nutzer von aktuellen iPhones und iPads können schon jetzt eine öffentliche Beta von iOS 9 ausprobieren. Ebenfalls im Herbst dürfte auch das fertige OS X "El Capitan" für alle Mac-Rechner verfügbar sein.

Übrigens: Mit Macs, die bereits unter der Beta der kommenden OS X-Version "El Capitan" laufen, können immer noch Rezensionen im Mac-App Store verfasst werden. Womöglich erachtet Apple den Anteil Betatester bei Mac-Rechnern als nicht signifikant – oder schätzt das Risiko von Kompatibilitätsproblemen des kommenden Mac-Systems wesentlich niedriger ein.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS: Schutz durch Face ID und Touch ID teil­weise umgeh­bar
Christoph Lübben
WhatsApp könnt ihr mit Face ID und Touch ID auf dem iPhone sichern – offenbar aber nur teilweise
WhatsApp hat eine Sicherheitslücke: Über einen Trick könnt ihr im Messenger die Abfrage von Face ID oder Touch ID wohl umgehen.
Apple Watch: Luxus-Vari­ante bekommt neue Watch­fa­ces
Lars Wertgen
Apple bietet neben seiner Standard-Smartwatch traditionell auch Luxus-Varianten wie die Apple Watch Hermès an
Auf der Apple Watch Hermès könnt ihr künftig aus noch mehr Watchfaces auswählen. In der Beta von watchOS 5.2 sind neue Zifferblätter aufgetaucht.
Falt­ba­res iPhone als Konzept: So könnte es ausse­hen
Lars Wertgen
Eine künftige iPhone-Generation könnt ihr womöglich knicken
Apple will sich mit einem faltbaren iPhone womöglich von der Konkurrenz um Samsung und Co. abheben. Ein Konzept zeigt, wie dies gelingen könnte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.