iOS 9: Stabilitäts-Update statt radikale neue Features

Her damit !21
Mehr als inoffizielle Konzepte zu iOS 9 wie dieses hier mit runden Icons à la Apple Watch gibt es bislang nicht
Mehr als inoffizielle Konzepte zu iOS 9 wie dieses hier mit runden Icons à la Apple Watch gibt es bislang nicht(© 2014 Youtube/Ralph Theodory)

Bis vor Kurzem lautete die Frage noch: "Bringt Apples iOS 9 radikale Neuerungen mit sich?". Nein, scheint nun die Antwort zu lauten. Wie 9to5Mac berichtet, wolle Apple mit dem Update sein Hauptaugenmerk auf verbesserte Stabilität legen, statt vermehrt neue Funktionen zu integrieren.

Neues Update, neue Bugs, das schien bei den letzten iOS-Versionen der Fall gewesen zu sein. Kaum war iOS 8 erschienen, ärgerten sich Nutzer über Probleme. Updates sollten diese zwar beheben, führten aber teils neue Fehler ein, während andere wiederum nicht für alle iPhone-Besitzer gelöst waren. In Versionsnummer 8.1.3 scheint sich etwa ein harthäckiger WLAN-Bug zu halten. Mit derlei Verschlimmbesserungen soll nun offenbar Schluss sein, heißt es anonymen Quellen zufolge.

Bessere Performance, weniger Speicherbedarf

Apple lege einen "riesigen" Fokus auf Bugfixes und Performance-Verbesserungen. Ganz ausgeschlossen sind neue Features dadurch natürlich nicht, nur stehen diese nicht im Vordergrund. Ein weiter Punkt, der iOS 9 von seinen Vorgängern abheben soll, ist ein gesenkter Speicherbedarf. Version 8.1.3 führte bereits einige Grundlagen ein, damit die Firmware künftig etwas genügsamer daherkommt

Die ein oder andere Neuerung würde dem Betriebssystem natürlich dennoch gut zu Gesicht stehen. Ein inoffizielle Konzept zeigt etwa, wie sich die Mitteilungszentrale mit einem neuen Anstrich und farblichen Markierungen machen würde. Wie auch immer das Betriebssystem aussehen wird, es finden anscheinend schon umfassende Tests statt. Was dran ist an den Spekulationen, erfahren wir vermutlich im Juni im Rahmen der WWDC


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp und Co.: Messen­ger führen Apps des Jahres 2016 an
Michael Keller
WhatsApp war hierzulande im Jahr 2016 die beliebteste App
Die populärsten Apps des Jahres 2016 werden von Facebook dominiert: WhatsApp und der eigene Messenger führen die Liste an.
Codename "Half­beak": Fotos von HTCs Smart­watch aufge­taucht
Guido Karsten
Seit dem letzten Leak hat sich das Äußere der HTC "Halfbeak" offenbar leicht verändert
Seit 2014 gibt es Gerüchte über ein HTC Wearable. Neue geleakte Fotos lassen hoffen, dass "Halfbeak" immer noch erscheinen könnte.
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
Her damit !9So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.