Bringt Apples iOS 9 radikale Neuerungen mit sich?

Her damit !63
Der Nachfolger des iPhone 6 könnte im Zusammenspiel mit iOS 9 einen großen Schritt bedeuten
Der Nachfolger des iPhone 6 könnte im Zusammenspiel mit iOS 9 einen großen Schritt bedeuten(© 2015 CURVED)

Im Herbst 2015 sollte zusammen mit dem abermals verbesserten iPhone 6s vermutlich auch das neue iOS 9 an den Start gehen. Die neue Version von Apples mobilem Betriebssystem könnte deutlich mehr verändern als das im vergangenen September veröffentlichte iOS 8. Das macht Apple nämlich so.

Gemäß des üblichen Release-Zyklus für sein Betriebssystem iOS bringt Apple mit den geraden Zahlen eher Updates mit diversen Nachbesserungen – die ungeraden Zahlen hingegen bedeuten in der Regel ein bedeutendes Update mit wichtigen Neuerungen, resümiert Forbes. Demnach wäre iOS 9 wieder ein großes Update, das aktuellen Gerüchten zufolge bereits vermehrt getestet wird. Auch die Neuerungen in iOS 8 wie beispielsweise HealthKit und Apple Pay könnte iOS 9 als Fundament für zusätzliche Features nutzen.

Was ermöglicht das iPhone 6s mit 2GB RAM?

Zu diesen Vermutungen tragen auch die Gerüchte um das iPhone 6s und einen durchaus wahrscheinlichen Phablet-Ableger iPhone 6s Plus bei; beide Smartphones werden vermutlich im Herbst 2015 das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus als Vorzeigemodelle aus Cupertino beerben. Sollten sich beispielsweise die Meldungen zu dem größeren Arbeitsspeicher im iPhone 6s bewahrheiten, hätte dies auch Auswirkungen auf das Betriebssystem: Unter iOS 9 könnten so zum Beispiel umfangreiche Apps in größerer Anzahl und kürzerer Zeit gestartet werden. Auch echtes Multitasking wäre auf diese Weise möglich.

Die Sache hat aber auch einen Haken: Der mutmaßlich im iPhone 6s verwendete LP-DDR4-Speicher soll um bis zu 35 Prozent teurer sein als der derzeit eingesetzte vom Typ LP-DDR3. Trotzdem: Nachdem Apple nun aber sowohl beim iPhone 5s als auch bei iPhone 6 und 6 Plus auf 1 GB LP-DDR3-RAM gesetzt hat, wird es doch langsam Zeit für ein Upgrade – auch wenn das iPhone 6 sich auch so mehr als ordentlich schlägt.

Weitere Artikel zum Thema
Macht iOS 12 alte iPho­nes schnel­ler? Der Speed­test [mit Video]
Jan Johannsen2
iOS 12 bringt nicht nur neue Funktionen mit, sondern macht auch alte iPhones schneller.
Apple verspricht, dass iOS 12 bis zu 70 Prozent schneller wird – auch auf älteren iPhones. Das haben wir auf dem iPhone 6 überprüft.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff1
UPDATEPeinlich !12Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen2
Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.