iPhone 6s mit 2 GB RAM? Produktion soll nun bereit sein

Her damit !45
Erhält der Nachfolger des iPhone 6 mehr als nur 1 GB RAM?
Erhält der Nachfolger des iPhone 6 mehr als nur 1 GB RAM?(© 2014 CURVED)

Seit September 2012 und der Vorstellung des iPhone 5 setzt Apple auf 1 GB Arbeitsspeicher – mit für viele überraschend starker Performance. Doch soll sich dies beim iPhone 6s offenbar ändern: Wie GforGames berichtet, sind nun alle Hürden aus dem Weg geräumt, die bislang die Montage von 2 GB LPDDR4-Speicher verhindert hatten.

Schon im vergangenen Jahr hatte es Gerüchte gegeben, laut denen Apple beabsichtigt haben soll, das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus mit dem aktuelleren und schnelleren LPDDR4-Speicher auszurüsten. Am Ende kam es allerdings anders und es wurde der gleiche Speicher verbaut, der auch schon im iPhone 5s zum Einsatz kam. Anschließend wurde vermutet, dass höhere Preise und unzureichende Produktionskapazitäten dies verhinderten. TechNews aus Taiwan greift diese Gerüchte wieder auf und berichtet, dass diese Hürden mittlerweile überwunden worden seien und das iPhone 6s infolgedessen mit dem schnelleren LPDDR4 RAM ausgerüstet werden könne – und zwar gleich mit 2 GB davon.

Apple-Zulieferer klärt Produktionsprobleme

2014 hieß es, dass Apple die LPDDR4-Speichermodule für das iPhone 6 womöglich bei Hynix, Samsung und Micron-Elpida in Auftrag geben werde. Letzterer Zulieferer soll dann allerdings Probleme bei der Fertigung festgestellt haben. Wie es aus Taiwan heißt, habe Micron-Elpida seine Produktion mittlerweile auf Trab gebracht. Apple soll sich nun dazu entschieden haben, sein nächstes Smartphone, das vermutlich iPhone 6s und nicht iPhone 7 heißen wird, wirklich mit 2 GB LPDDR4-Speicher auszustatten.

Laut GforGames könnte die Leistung des iPhone 6s nicht nur deshalb vom neuen Speicher profitieren, weil Apple vermutlich auch die Größe des Bausteins verdoppeln wird: Im Vergleich zum aktuell im iPhone 6 verwendeten Speicher soll der LPDDR4-RAM nämlich auch doppelt so schnell arbeiten – und das könnte dem neuen Apple-Smartphone womöglich wieder einen spürbaren Leistungsschub geben. Wir sind gespannt, wie sich die Gerüchte um den Arbeitsspeicher im iPhone 6s weiterentwickeln werden – Ihr auch?


Weitere Artikel zum Thema
Mit iPhone 6 geschos­se­nes Foto gewinnt Wett­be­werb
Michael Keller
Her damit !7Das iPhone 6 ist 2019 schon etwas in die Jahre gekommen
Das iPhone 6 ist im Jahr 2014 erschienen – und kann immer noch hervorragende Fotos machen, wie ein aktueller Wettbewerb gezeigt hat.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff
UPDATEPeinlich !13Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
iOS 13: Ist bald Schluss mit Upda­tes für iPhone 6s und ältere Modelle?
Christoph Lübben
Peinlich !32Das iPhone 6s könnte Ende 2019 keine Updates mehr bekommen
Für Besitzer älter iPhones könnte iOS 13 gar nicht mehr erscheinen: Angeblich erhalten Ende 2019 viele Apple-Geräte keine Updates mehr.