iPad Air (2020): Release im Herbst?

Ob das iPad Air (2020) dem iPad Pro (Bild) ähnlich sehen wird?
Ob das iPad Air (2020) dem iPad Pro (Bild) ähnlich sehen wird?(© 2018 CURVED)

Apple hat für 2020 womöglich ein besonders großes Lineup geplant. Mit dem iPad Pro (2020) und dem iPhone SE (2020) hat das US-Unternehmen schon vorgelegt. Nun fragen wir uns, was für Geräte noch zu erwarten sind. Wie es nun heißt, könnte es parallel zum iPhone 12 auch ein frisches iPad Air geben.

Der zuletzt äußerst treffsichere Leak-Spezialist LOvetodream hat via Twitter den Release eines neuen iPad Air angekündigt. Eigentlich befindet sich das Gerät bereits seit Mitte März auf dessen Liste ausstehender Apple-Produkte. Nun schob er aber auch nach, wann wir mit dem Erscheinen des iPad Air (2020) rechnen dürfen. Seiner Ansicht nach werde Apple das neue Tablet im dritten oder vierten Quartal veröffentlichen.

Erscheint das iPad Air (2020) gemeinsam mit dem iPhone 12?

Das dritte Quartal beginnt im Juli, das vierte endet im Dezember. Dass LOvetodream sich offenbar nicht sicher ist, ob es noch im ersten Dreimonatszeitraum erscheint, werten wir als Hinweis darauf, dass es eben irgendwann um den Quartalswechsel so weit sein könnte. Das passt auch gut zur großen Keynote, auf der Apple voraussichtlich im September das iPhone 12 ankündigen wird.

Nachdem der Leak-Experte schon das iPhone SE (2020) samt Bezeichnung, sowie das iPad Pro (2020) und das aktuelle MacBook Air richtig vorhergesagt hat, stehen die Chancen wohl nicht schlecht, dass Tim Cook im September neben dem iPhone 12 auch ein iPad Air (2020) ankündigen wird. Zwar ist sich LOvetodream offenbar nicht sicher, ob schon der Apple A14 Bionic Chipsatz enthalten sein wird, doch soll das 11-Zoll-Tablet dafür Apples erstes Gerät mit einem ins Display integrierten Fingerabdrucksensor sein.

Neues Einsteiger-iPad ebenfalls in Arbeit?

Wem das iPad Air dann noch nicht erschwinglich genug ist, der könnte auch noch eine frische Alternative serviert bekommen. Ebenfalls auf der Liste des Leak-Experten findet sich nämlich ein gewöhnliches iPad mit Apple A12-Chipsatz wieder. Da das aktuelle Modell noch den A10-Chip enthält, ist wohl damit zu rechnen, dass Apple auch für dieses Produkt in diesem Jahr noch ein Upgrade bereithält.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone: Plötz­lich Upda­tes für fast alle Apps? Das steckt dahin­ter
Francis Lido
Sollt euch ihr fast all eure iPhone-Apps aktualisieren?
Zahlreiche iPhone-Apps verlangen derzeit nach einem Update. Wir verraten euch, was es damit auf sich hat. Offenbar spielt iOS 13.5 eine Rolle.
iPhone 12 goes iPhone SE: So unfass­bar hand­lich soll das Apple-Handy sein
Guido Karsten
Her damit49Das iPhone 12 könnte unserem CURVED/labs-Konzept von 2017 wirklich sehr ähnlich sehen.
Das iPhone 12 wird offenbar handlicher als wir bisher angenommen haben. So ein kompaktes Handy gab es womöglich seit vielen Jahren nicht mehr.
iOS 13.5 ist da: iPhone 11 Pro und Co. werden fit für Corona
Guido Karsten
Auch für das Spitzenmodell iPhone 11 Pro steht iOS 13.5 bereit
iOS 13.5 ist da und hilft von nun an im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Aber selbst für ältere iPhones, iPad, Apple TV und Co. gibt es Updates.