Auch das iPad Pro soll Force Touch bekommen

Her damit !34
Die große Unbekannte: das iPad Pro
Die große Unbekannte: das iPad Pro(© 2014 CURVED)

Informations-Nachschub zum iPad Pro: Eine Quelle aus dem Apple-Umfeld hat den Kollegen von Apple Insider interessante Details über das kommende Riesen-Tablet aus Cupertino verraten, die einige innovative Veränderungen ankündigen.

Bis das iPad Pro offiziell das Licht der Welt erblickt, dauert es zwar noch eine ganze Weile, doch bereits jetzt will ein Insider Genaueres über das Tablet erfahren haben. Demnach soll es sich um ein 12,9-Zoll-Gerät handeln, das mit NFC-Unterstützung daherkommt, sodass es als Zahlungsempfangsterminal für Apple Pay dienen könnte. Auch eine Verbesserung im Zusammenspiel mit Zubehör wäre dadurch möglich. So plane Apple auch einen Bluetooth-Stylus mit druckempfindlicher Eingabefunktion.

iPad Pro soll Force Touch bekommen

Darüber hinaus soll auch das Display über Apples Force Touch-Technik der Apple Watch verfügen, welche höchstwahrscheinlich ebenso im iPhone 6s ihre Verwendung findet. Dabei reagiert die Benutzeroberfläche nicht nur auf Berührungen, sondern auch auf unterschiedlich starken Druck der Fingerspitzen. Zudem soll das iPad Pro einen USB-Typ-C-Anschluss bekommen. Dabei ist allerdings noch nicht klar, ob dieser den Lightning-Anschluss bisheriger iPads ersetzt oder als Zusatzoption integriert wird.

Abschließend gibt der Insider noch ein etwas weniger überraschendes Ausstattungsmerkmal preis. So soll das iPad Pro einen A-Serien-Prozessor der nächsten Generation bekommen. Im aktuellen iPad Air 2 sorgt bereits ein A8X-Chip für die nötige Power. Neue Angaben über einen eventuellen Release-Termin für das iPad Pro gibt es weiterhin noch nicht. Gerüchten zufolge soll das Tablet allerdings erst nach dem iPhone 6s-Release erscheinen. Alle weiteren Infos zum Riesen-Tablet entnehmt Ihr unserer Gerüchte-Übersicht zum iPad Pro.


Weitere Artikel zum Thema
Apple soll deut­sches Eye-Tracking-Unter­neh­men gekauft haben
Michael Keller
Eye-Tracking-Sensoren könnten im iPhone künftig neben der Frontkamera untergebracht sein
Apple hat angeblich das deutsche Unternehmen SensoMotoric Instruments gekauft, das sich mit Methoden zur Erfassung der Augenbewegung beschäftigt.
Galaxy Note 8: So könnte das Phablet mit S Pen ausse­hen
Dieses Design-Konzept des Note 8 zeigt den Eingabestift im Einsatz
Und wieder gibt es ein Design-Konzept des Galaxy Note 8: Diesmal ist auch der S Pen im Detail zu sehen.
Die iOS 11 Public Beta steht für iPhone und iPad zum Down­load bereit
Jan Johannsen7
Her damit !11iOS 11 bringt unter anderem ein neu gestaltetes Kontrollzentrum mit.
Apple hat die Public Beta von iOS 11 zum Download freigegeben. Damit können jetzt alle das neue Betriebssystem ausprobieren – auf eigene Gefahr.