Auch das iPad Pro soll Force Touch bekommen

Her damit34
Die große Unbekannte: das iPad Pro
Die große Unbekannte: das iPad Pro(© 2014 CURVED)

Informations-Nachschub zum iPad Pro: Eine Quelle aus dem Apple-Umfeld hat den Kollegen von Apple Insider interessante Details über das kommende Riesen-Tablet aus Cupertino verraten, die einige innovative Veränderungen ankündigen.

Bis das iPad Pro offiziell das Licht der Welt erblickt, dauert es zwar noch eine ganze Weile, doch bereits jetzt will ein Insider Genaueres über das Tablet erfahren haben. Demnach soll es sich um ein 12,9-Zoll-Gerät handeln, das mit NFC-Unterstützung daherkommt, sodass es als Zahlungsempfangsterminal für Apple Pay dienen könnte. Auch eine Verbesserung im Zusammenspiel mit Zubehör wäre dadurch möglich. So plane Apple auch einen Bluetooth-Stylus mit druckempfindlicher Eingabefunktion.

iPad Pro soll Force Touch bekommen

Darüber hinaus soll auch das Display über Apples Force Touch-Technik der Apple Watch verfügen, welche höchstwahrscheinlich ebenso im iPhone 6s ihre Verwendung findet. Dabei reagiert die Benutzeroberfläche nicht nur auf Berührungen, sondern auch auf unterschiedlich starken Druck der Fingerspitzen. Zudem soll das iPad Pro einen USB-Typ-C-Anschluss bekommen. Dabei ist allerdings noch nicht klar, ob dieser den Lightning-Anschluss bisheriger iPads ersetzt oder als Zusatzoption integriert wird.

Abschließend gibt der Insider noch ein etwas weniger überraschendes Ausstattungsmerkmal preis. So soll das iPad Pro einen A-Serien-Prozessor der nächsten Generation bekommen. Im aktuellen iPad Air 2 sorgt bereits ein A8X-Chip für die nötige Power. Neue Angaben über einen eventuellen Release-Termin für das iPad Pro gibt es weiterhin noch nicht. Gerüchten zufolge soll das Tablet allerdings erst nach dem iPhone 6s-Release erscheinen. Alle weiteren Infos zum Riesen-Tablet entnehmt Ihr unserer Gerüchte-Übersicht zum iPad Pro.


Weitere Artikel zum Thema
Tim Cook: Apple hilft im Kampf gegen Corona mit Gesichts­mas­ken und Spen­den
Claudia Krüger
Apple hilft in Corona-Krise mit eigenem Gesichtsschutz und Spenden.
Apple geht gegen die Verbreitung des Coronavirus vor und spendet über 20 Millionen Masken und Gesichtsschilde an Ärzte und Pflegepersonal.
iPhone 12 Pro: Kamera-Design mit blin­dem Fleck?
Michael Keller
Möglicherweise gibt es im Nachfolger des iPhone 12 Pro (Bild) vier gleich große Kamerasensoren
Erweitert Apple die Kamera des iPhone 12 Pro? Neues Kameramodul könnte euer Augmented-Reality-Erlebnis verbessern.
iPhone Pro 11 Kamera-Tipps: So schießt ihr Fotos wie ein Profi
Tobias Birzer
Die iPhone 11 Kamera  hat einiges auf dem Kasten.
Beim iPhone 11 Pro hat Apple eine mehr als ordentliche Kamera eingebaut. Wie ihr die am besten nutzt, verraten wir hier.