Offizieller Vertriebspartner für O2 Logo
&
Blau Logo
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)

iPhone 14 für alle: Neuer Apple-Plan könnte vieles verändern

iPhone 13 Pro Max im Kamera im Test
Spricht das iPhone 14 noch mehr Leute an als seine Vorgänger (Bild)? (© 2022 CURVED )
13

Das im Herbst erscheinende iPhone 14 wird aller Voraussicht nach wieder um die 900 Euro kosten und damit für viele Nutzer nicht infrage kommen. Ein Plan des Herstellers könnte daran etwas ändern – und Apple viele neue Kunden bescheren.

Wie aus einem Bloomberg-Bericht hervorgeht, denkt Apple über ein Abo-Modell für iPhones (hier mit Vertrag) nach, das wenige Monate nach dem Release des iPhone 14 an den Start gehen könnte. Statt den Gerätepreis beim Kauf zu bezahlen, müsstet ihr demnach nur eine monatliche Gebühr entrichten. Anders als bei einer Ratenzahlung ginge es dabei aber nicht darum, den Gesamtpreis auf ein bis zwei Jahre zu verteilen und Stück für Stück zu begleichen. Das Ganze sei eher mit dem Leasing eines Autos oder einem Netflix-Abo vergleichbar.

Unsere Empfehlung

iPhone 13 Pro Grau Frontansicht 1
+10 GBpro Jahr
Apple iPhone 13 Pro
+ o2 Grow 40+ GB
  • Jedes Jahr 10 GB mtl. Datenvolumen mehr(automatisch und ohne Aufpreis)
  • Mit CONNECT-Funktion(bis zu 10 SIM-Karten für die Nutzung des Datenpakets)
  • 40+ GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./36Monate: 
54,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Vom iPhone 14 auf das iPhone 15 wechseln

Das Abo-Modell könnte nicht nur diejenigen ansprechen, die sich bislang kein iPhone leisten konnten, sondern auch treue Kunden, die sich regelmäßig ein neues Apple-Handy zulegen – oder das gerne machen würden. Denn offenbar steht auch eine Upgrade-Option im Raum, die euch zu einem bestimmten Zeitpunkt auf ein neues Modell umsteigen lassen würde, etwa vom iPhone 14 auf das iPhone 15.

Das wiederum könnte dann einen weiteren Personenkreis vom Kauf überzeugen: all jene, die auf ein bestimmtes Feature warten, welches das iPhone 14 (zur Gerüchteübersicht) vermissen lässt. Mit dem iPhone-Abo müsstet ihr euch nicht gedulden, bis Apple die gewünschte Funktion vielleicht dann in der nächsten Generation einführt. Stattdessen schlagt ihr sofort zu und wechselt später dann per Upgrade auf ein neues Modell.

Sicherlich nicht das unwahrscheinlichste Szenario, denn so gut iPhones auch sind: Mit der Einführung der neuesten Features lässt sich Apple gerne mal Zeit. Ein entsprechendes Beispiel aus der jüngeren Vergangenheit ist das 120-Hz-Display, das Apple erst seit dem iPhone 13 Pro (Max) anbietet.

Wie viel kostet das iPhone-Abo?

Auf den monatlichen Preis für das iPhone-Abo habe sich Apple bislang noch nicht festgelegt. Bereits klar scheint dagegen, dass es mit eurer Apple ID verknüpft wäre. Alles würde also über denselben Account laufen, mit dem ihr im App Store oder bei iTunes unterwegs seid. Wann genau der Dienst kommt, ist unklar. Aktuell sei von einem Launch Ende 2022 auszugehen, eine Verschiebung auf Anfang 2023 aber möglich. Selbst dass Apple es sich noch mal ganz anders überlegt, ist anscheinend nicht ausgeschlossen. Was haltet ihr von dem beschriebenen iPhone-Abo: Game-Changer oder Rohrkrepierer?

Deal iPhone 13 Pro Grau Frontansicht 1
+10 GBpro Jahr
Apple iPhone 13 Pro
+ o2 Grow 40+ GB
mtl./36Monate: 
54,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Deal iPhone 13 Schwarz Frontansicht 1
Apple iPhone 13
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./36Monate: 
39,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema