iPhone
15: Alle Gerüchte im Überblick

Das iPhone 15: Alle Gerüchte im Überblick ist zurzeit nicht erhältlich

Die beste Alternative:

Apple iPhone 13 + O2 Grow 40+ GB
mtl./36 Monate: 49,99 €
36,99 €
+ einmalig:
25,00 €
+ Anschlussgebühr:
39,99 €
Das iPhone 14 ist noch nicht lange erhältlich und trotzdem gucken viele Fans bereits gespannt auf das im kommenden Jahr erwartete iPhone 15. Bleibt sich Apple treu, dürft ihr auch im Jahr 2023 wieder mehrere neue iPhones erwarten. Wir haben für euch die wichtigsten iPhone-15-Gerüchte in unserer Übersicht zusammengefasst.

Wir haben für euch außerdem Gerüchte zu weiteren Modellen zusammengetragen: Neben dem iPhone 15 in der Standardausführung und einem Plus-Modell gelten das iPhone 15 Pro bzw. Pro Max als wahrscheinlich.

Alternative Angebote

Apple iPhone 12 + BLAU Allnet L 3 GB + 1 GB
  • Edle Aluminiumkanten(iPhone im neuen Design)
  • 15,5 cm Super Retina OLED Display(1.170 x 2.532 Pixel bei 460 ppi)
  • Blau Aktion! +1 GB Extra Daten (Eine Aktion von Blau)
  • 3+1 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 25 MBit/s)
mtl./24 Monate:
38,99 €
+ einmalig:
1,00 €
+ Anschlussgebühr:
0,00 €
Apple iPhone SE (2022) + BLAU Allnet Plus 8 GB + 7 GB
  • Blau Aktion! +7 GB Extra Daten (Eine Aktion von Blau)
  • 8+7 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 25 MBit/s)
mtl./24 Monate:
30,99 €
+ einmalig:
1,00 €
+ Anschlussgebühr:
0,00 €
Apple iPhone 14 mit AirPods Pro + O2 Grow 40+ GB
  • Fantastische Batterie­laufzeit(bis zu 20 Std. Videowiedergabe)
  • Ceramic Shield(hält mehr aus als jedes Smartphone Glas)
  • 100 € Cashback-Vorteil (Auszahlung 4 Wochen nach Aktivierung)
  • Jedes Jahr 10 GB mtl. Datenvolumen mehr(automatisch und ohne Aufpreis)
mtl./36 Monate:
50,99 €
+ einmalig:
13,00 €
+ Anschlussgebühr: 39,99 €
0,00 €

Release: Wann kommt das iPhone 15 raus?

Vorab ist ganz klar zu sagen, dass das iPhone 15 zum jetzigen Zeitpunkt noch reine Spekulation ist. Apple selbst hat die 2023 erwarteten Smartphones natürlich noch nicht offiziell angekündigt oder bestätigt. Dementsprechend gibt es noch kein offizielles Erscheinungsdatum zum iPhone 15. Der Release des iPhone 14 (Plus) und iPhone 14 Pro (Max) sowie vorherige iPhone-Modellreihen lassen aber eine relative genaue Eingrenzung des Release-Termins zu.

Für gewöhnlich stellt Apple neue Smartphones im dritten Quartal des Jahres vor. In der Vergangenheit wurde die nächste Generation der beliebten Handys meist im September mit einer großen Präsentation enthüllt. Auch im Jahr 2023 könnte das Unternehmen aus Cupertino in diesem Monat wieder neue Modelle präsentieren.

Mit einem offiziellen Termin zur Präsentation des iPhone 15 könnt ihr rund zwei Wochen vor dem eigentlichen Event rechnen. In diesem Zeitfenster schickt Apple in der Regel Einladungen raus, die eine Keynote für neue Produkte ankündigen. Etwas mehr als eine Woche nach der Präsentation sind der Großteil der Geräte dann üblicherweise erhältlich.
Apple iPhone 14 und 14 Plus Rückseite
Die neuen iPhones ohne Pro-Zusatz könnten erneut in zwei Größen erscheinen (Bild: iPhone 14 / 14 Plus)

Modelle: iPhone 15 erneut im Doppelpack?

Bei der Modellauswahl dürfte das iPhone 15 – sofern Apple sich für diesen Namen entscheidet – für wenig Überraschung sorgen. Sehr wahrscheinlich wird der Hersteller zwei Modelle ohne Pro-Zusatz auf den Markt bringen:

Wir gehen aktuell von einem iPhone 15 und erneut einem größeren iPhone 15 Plus aus. Änderungen könnten wir dafür bei den Pro-Modellen in Form eines umbenannten "iPhone 15 Ultra" sehen.

Design: Wie wird das iPhone 15 aussehen?

Gerüchte zum iPhone-15-Design sorgen in letzter Zeit für viel Diskussionsstoff unter den Apple-Fans. Einigen Berichten zufolge soll Apple ein neues Design für das iPhone 15 vorbereiten, das bei manchen Nutzern für Nostalgie sorgen könnte.

Glaubt man einigen Leakern, wird das iPhone 15 eine etwas rundere Form annehmen. Dabei soll Apple sich überraschend an einem besonderen Modell orientieren: dem iPhone 5c. Übersetzt bedeutet das für euch, dass die Rückseite nicht mehr flach mit dem Rahmen abschließen könnte. Stattdessen soll das iPhone 15 zu abgerundeten Kanten zurückkehren. Mit komplett abgerundeten Kanten und Ecken würde das iPhone deutlich angenehmer in der Hand liegen. Von einer Anpassung des Frontglases spricht die Gerüchteküche derzeit hingegen nicht.

Das soll noch nicht alles sein: Apple könnte auch beim Material Änderungen vornehmen. Gerüchte haben hier Titan als neue Komponente ins Gespräch gebracht. In welchen Geräten und welchem Umfang dieses besonders robuste und leichte Metall zum Einsatz kommen soll, ist noch unklar.
Apple iPhone 14 Rückseite Front
Mit dem nächsten iPhone könnte Apple sich vom aktuellen Design entfernen (Bild: iPhone 14)
Auf der Rückseite rechnen Experten weiterhin mit Glas, um auch zukünftig Features wie induktives Laden bieten zu können. Ein Rahmen aus Titan wäre eine mögliche Option für Apple, um Gewicht zu reduzieren und Robustheit zu steigern. In der aktuellen Planungsphase dürfte der Hersteller aber noch einige Varianten ausprobieren. Premium-Materialien reserviert das Unternehmen in der Regel jedoch für die teuersten Modelle. Das finale Design des iPhone 15 steht also noch nicht fest.

Display: Das Standardmodell könnte endlich aufholen

Apple iPhone 14 Front Display
Die gewohnte Kamera-Aussparung (Notch) könnte mit der nächsten iPhone-Generation verschwinden (Bild: iPhone 14)
Betrachtet man die aktuellen iPhones im Vergleich, zeigt sich auf der Vorderseite ein klarer Unterschied zwischen den Modellen mit und ohne Pro-Zusatz. Das iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max überzeugen mit Apples neuer "Dynamic Island". Beim iPhone 14 und iPhone 14 Plus sitzt am oberen Ende des Displays noch die klassische Notch. Das soll sich mit dem iPhone 15 ändern.

Leaker behaupten, dass Apple das neue Display-Design mit dem interaktiven Kamerabalken auch auf das Standard- und Plus-Modell ausweiten möchte. Ihr könntet zukünftig also bei allen neuen iPhones von den Funktionen des pillenförmigen Frontkamerabereichs profitieren. Wie uns das neue Display-Design gefällt, erfahrt ihr übrigens in unserem Test des iPhone 14 Pro Max.

Die Displaygröße soll sich nach derzeitigen Informationen nicht ändern. Damit hättet ihr erneut die Wahl zwischen 6,1 Zoll (Standard) und 6,7 Zoll (Plus) in der Diagonale. Die Gesamtgröße des iPhone 15 dürfte sich also ebenfalls auf einem gewohnten Niveau bewegen. ProMotion will Apple wohl weiterhin auf die Pro-Geräte begrenzen. Die günstigeren Standard- und Plus-Versionen sollen Inhalte erneut nur mit maximal 60 Hz statt einer 120-Hz-Bildwiederholrate darstellen.
Der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo geht davon aus, dass Apple mit dem iPhone 15 die einzelnen Geräte deutlicher voneinander abgrenzen will. Bis zum Release könnten also auch zwischen dem Standard- und Plus-Modell weitere Unterschiede auftauchen.

Kamera: Was ändert sich beim iPhone 15?

Zur Kamera des iPhone 15 ist noch nicht viel bekannt. Die Gerüchte beschränken sich auf die Pro-Versionen der kommenden iPhones. Dass Apple die 48-MP-Hauptkamera des iPhone 14 Pro in die Standardausführung oder das Plus-Modell übertragen wird, halten wir aber für unwahrscheinlich.

Grund für diese Einschätzung ist die bereits erwähnte Aussage Kuos. Eventuell profitieren die Geräte stattdessen von der verbesserten Ultraweitwinkelkamera der Pro-Modelle. Ein solches Upgrade würde bessere Makroaufnahmen ermöglichen. Bis zum Launch rechnen wir mit weiteren Informationen zu den Kameras des iPhone 15. Wir halten euch auf dem Laufenden.
Apple iPhone 14 Pro Kameras
Über die Kameras des iPhone 15 ist noch nicht viel bekannt (Bild: iPhone 14 / 14 Pro)

Leistung: Bekannte Strategie, bewährte Generation?

Die Gerüchteküche ist noch verhältnismäßig still, wenn es um die Leistung der neuen iPhones geht. Viele Jahre hat Apple stets jährlich einen neuen Prozessor vorgestellt und diesen in allen Top-Smartphones verbaut. Beim iPhone 14 hat sich das Unternehmen anders entschieden und in den Modellen ohne Pro-Zusatz einen Chipsatz der Vorjahresgeneration eingesetzt. Wie unser iPhone-14-Test zeigt, reicht die Leistung aber selbst für fordernde Anwendungen locker aus. Deshalb wird Apple diese Strategie wahrscheinlich auch beim iPhone 15 (Plus) verfolgen. Sollte es tatsächlich so kommen, sehen wir also den Apple A16 Bionic der aktuellen Pro-Geräte im iPhone 15.

Akku: Der große Wechsel könnte kommen

Apple iPhone 14 Pro Lightning Port
Apple könnte endlich den Wechsel von Lightning auf USB-C wagen (Bild: iPhone 14 / 14 Pro)
Viel wissen wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht über Upgrades für die Akkus des iPhone 15 oder 15 Plus. Sollte Apple die Konfigurationen aus der 14. Generation übernehmen, könnte zumindest der etwas sparsamere Prozessor für einen kleinen Zuwachs an Akkulaufzeit sorgen.

Eine große Änderung bekräftigen Leaks dennoch zunehmend: Die neuen iPhones sollen nicht mehr auf den üblichen Lightning-Port für Energie- und Datentransfers setzen. Stattdessen soll das iPhone 15 USB-C als Port für eine Kabelverbindung erhalten. Mit Blick auf die übrigen Produkte des Herstellers wäre dies ein nachvollziehbarer Schritt. Jüngst erhielt das neue iPad der 10. Generation ebenfalls einen USB-C-Eingang für Kabelverbindungen.

Ein weiterer Wechsel wäre ebenfalls denkbar: In den USA setzt die iPhone-14-Reihe bereits nur noch auf eSIM als moderne SIM-Kartenvariante ohne einen Einschub. Hierzulande besitzen alle iPhones (hier mit Vertrag) noch ein kleines Fach für die klassische SIM-Karte. Diese Änderung könnte zukünftig auch den Rest der Welt erreichen.

Preise: Wie viel wird das iPhone 15 kosten?

Verlässliche Aussagen zum Preis des iPhone 15 gibt es noch nicht. Bereits beim iPhone 14 mussten einige Länder einen Preissprung hinnehmen. In Deutschland legte das iPhone 14 im Vergleich zum Vorgänger um 100 Euro zu (UVP: 999 Euro), das iPhone 14 Pro Max sogar um 200 Euro (UVP: 1449 Euro). Features wie die Dynamic Island und neue Materialien könnten erneut zu Anpassungen führen. Je näher wir dem neuen iPhone kommen, desto mehr Infos und Einschätzungen von Brancheninsidern sollten hierzu auftauchen.

Fazit: Was ist neu am iPhone 15?

Aktuell werden beim iPhone 15 vor allem Neuerungen erwartet, die vom Pro-Modell des Vorgängers in die nächsten Standardmodelle übergehen: Ein neues Display mit der Dynamic Island, ein frisches Design, kleinere Upgrades für die Kamera, mehr Leistung und durch gesteigerte Effizienz verlängerte Akkulaufzeiten sind denkbar.

Was Apple tatsächlich plant, erfahren wir erst, wenn der Hersteller das Produkt offiziell ankündigt. Noch befinden wir uns in einer frühen Gerüchtephase des neuen Apple-Handys. Änderung am Design, an Features und sogar am Namen sind möglich. Mit voranschreitender Zeit dürften aber immer mehr Informationen durchsickern. Ein Lesezeichen für unsere iPhone-15-Gerüchteübersicht lohnt sich also. Wir halten euch mit den spannendsten Infos auf dem Laufenden.
Telefon

Bestellhotline

Kompetente Beratung, ganz bequem am Telefon

0800-0210021 Montag - Freitag 8-20 Uhr, Samstag 9-18 Uhr