iPhone 2018: So soll das günstige Modell mit 6,1-Zoll-Display aussehen

Sehen wir hier bereits das Design des günstigen iPhone 2018? Gerüchten zufolge wird Apple in diesem Herbst drei neue Smartphones vorstellen. Wie das günstigste der drei Geräte aussehen könnte, zeigt uns nun ein Konzept-Video, das auf YouTube erschienen ist.

Die 3D-Renderings des iPhone 2018 stammen aus einer Kooperation von MySmartPrice und dem Leak-Experten Steve Hemmerstoffer aka OnLeaks. Das Design des gezeigten Gerätes soll auf aktuellen Leaks und Gerüchten beruhen – so habe Hemmerstoffer beispielsweise bestätigt, dass der Bildschirm des gezeigten Modells in der Diagonale 6,1 Zoll misst. Das Display soll wie das iPhone X eine Notch besitzen, in der Sensoren und die Frontkamera untergebracht sind.

Dicker als iPhone X

Insgesamt soll das iPhone 2018 dem iPhone X sehr ähnlich sehen. Der größte Unterschied ist vermutlich die Rückseite: Die günstige Ausführung soll über eine einfache Kamera verfügen und nicht über eine Dualkamera. Wie im Jubiläums-iPhone befindet sich die Kamera aber in der linken oberen Ecke. Ein weiterer Unterschied ist offenbar die Tiefe: Das neue Gerät soll (ohne Kamera-Ausbuchtung) 8,3 mm dick sein, während das iPhone X an seiner dicksten Stelle nur 7,7 mm misst.

Bislang hieß es, dass Apple ein Modell des iPhone 2018 mit einem LC-Display ausstatten wolle, die anderen beiden mit OLED-Technologie. MySmartPrice zufolge könnte OLED aber auch in allen drei Ausführungen zum Einsatz kommen. Die günstige Version soll Gerüchten zufolge ein widerstandsfähiges Display besitzen. Unklar ist bislang, wie die neuen Geräte heißen sollen. So stehen beispielsweise die Bezeichnungen "iPhone Xs" und "iPhone Xs Plus" im Raum. Sicher scheint nur, dass Apple die Namen möglichst einfach halten will.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 9, Huawei P20 Pro, iPhone X und OnePlus 6 im Kame­ra­ver­gleich
Jan Johannsen6
Das Samsung Galaxy Note 9, Huawei P20 Pro, iPhone X und OnePlus 6 im Kameravergleich.
Das Galaxy Note 9, Huawei P20 Pro, iPhone X und OnePlus 6 liefern Fotos mit einer sehr guten Bildqualität, trotzdem gibt es Unterschiede im Detail.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
Galaxy Note 9: Samsung verhöhnt wieder einmal das iPhone X
Francis Lido3
Peinlich !7Galaxy Note 9
Samsung kann es sich nicht verkneifen: Neue Werbespots zum Galaxy Note 9 greifen das iPhone X an.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.