iPhone 6 bekommt angeblich Display mit QHD-Auflösung

Her damit27
Auf allen bisherigen iPhone 6-Leaks blieb das Display aus – und damit auch die Pixelzahl
Auf allen bisherigen iPhone 6-Leaks blieb das Display aus – und damit auch die Pixelzahl(© 2014 Twitter/@SonnyDickson)

Wie viele Pixel gehen auf einen iPhone 6-Bildschirm? Das ist nicht etwa eine Scherzfrage, sondern ein neues Detail zum kommenden Apple-Smartphone. Die angebliche Antwort: 3.680.400 – oder auch 2560 x 1440, also QHD-Auflösung. Damit würde Apple im Pixelkrieg mit den Top-Konkurrenten an der Android-Front gleichziehen.

Wie groß die Bildschirme von Apples iPhone 6 werden sollen, steht in der Gerüchteküche längst fest – nicht jedoch die Zahl der Pixel, die sie anzeigen können. Diese offene Frage ist nun laut einem Bericht aus Hongkong, den GforGames aufgetan hat, mit drei Buchstaben beantwortet worden: QHD. Ein dortiger Apple-Mitarbeiter soll demnach die bislang völlig ungeklärte Auflösung des iPhone 6 verraten haben. Ob diese Angabe für beide angeblich geplanten Display-Größen gilt oder lediglich das 5,5 Zoll große iPhablet betrifft, geht aus dem Bericht nicht hervor.

Fünfmal so viele Bildpunkte wie beim iPhone 5s

Mit dem LG G3 hat erst kürzlich ein namhafter Hersteller ein Android-Smartphone mit QHD-Auflösung auf den Markt gebracht, Samsung und HTC sollen hartnäckigen Gerüchten zufolge bald nachziehen. Dass Apple sich mit dem iPhone 6 hier einreihen soll, wurde bislang nur vereinzelt angenommen. Der renommierte Analyst Ming-Chi Kuo etwa traut selbst dem 5,5-Zoll-iPhone gerade einmal Full-HD-Auflösung zu – das war allerdings auch noch vor dem LG G3.

Ein Argument gegen die Schritt war immer wieder, dass der Sprung von der Auflösung aktueller iPhones zu QHD keine einfache Pixelverdopplung an beiden Achsen wäre, so wie es bei der Einführung der Retina-Displays mit dem iPhone 4 war. Dadurch ließen sich bestehende Apps sehr simpel an die neue Größe anpassen. Um von den 1136 x 640 Pixeln des iPhone 5s auf QHD-Auflösung zu kommen, müssten beide Seiten etwa 2,25-mal so lang werden – und damit fünfmal so viele Pixel aus Display bringen wie bisher.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.3.1 ist da und bringt Bugfi­xes und erhöhte Sicher­heit
Michael Keller
Her damit5iOS 10.3 unterstützt auch 32-Bit-Geräte wie das iPhone 5
Apple hat iOS 10.3.1 für alle kompatiblen Geräte veröffentlicht. Mit dem kleinen Update sollen in erster Linie Bugs von iOS 10.3 ausgeräumt werden.
Mit iPhone 6 geschos­se­nes Foto gewinnt Wett­be­werb
Michael Keller
Her damit8Das iPhone 6 ist 2019 schon etwas in die Jahre gekommen
Das iPhone 6 ist im Jahr 2014 erschienen – und kann immer noch hervorragende Fotos machen, wie ein aktueller Wettbewerb gezeigt hat.
iOS 12: Diese iPhone-Modelle könn­ten das Update erhal­ten
Christoph Lübben
Smart13Das iPhone 5s soll selbst das Update auf iOS 12 noch erhalten
Fünf Jahre alt und trotzdem kommt die Aktualisierung? Technisch ist das Update auf iOS 12 wohl selbst auf einem iPhone 5s möglich.