iPhone 6 bereits bei Auftragsfertiger Pegatron bestellt

Es kann losgehen: Einem Bericht aus Taiwan zufolge hat Apple-Partner Pegatron seinen Fertigungsauftrag für das iPhone 6 mit 4,7-Zoll-Display erhalten. Ein gutes Zeichen dafür, dass Apple sein neues Smartphone wie erwartet im September dieses Jahres vorstellen und an die Kunden bringen wird.

Immerhin 15 Prozent aller iPhone-6-Geräte in der Größe von 4,7 Zoll sollen laut einem Bericht der Industrial und Commercial Times aus Taiwan, den MacRumors aufgetan hat, von Pegatron stammen. Auf das komplette Jahr gerechnet soll der Auftragsfertiger damit auf insgesamt 50 Millionen ausgelieferte iPhones kommen – in diese Zahl fallen aber auch iPhone 5c und iPhone 4s hinein, die Apple bereits bei Pegatron fertigen lässt.

Mehrere Hinweise auf den Produktionsstart des iPhone 6

Ein Blick auf die jüngsten Meldungen zum iPhone 6 gibt allen Anlass zur Hoffnung, dass Apples neues Zugpferd pünktlich zum üblichen Termin am Herbstanfang startklar sein wird. So hieß es gerade erst, dass bereits eine Charge Fingerabdruckscanner von Zulieferer TSMC ausgeliefert worden sein – die braucht Pegatron natürlich für die Fertigstellung des iPhone 6.

Während Apples offizielle Partner sich gerade zur Produktion bereitmachen, läuft abseits dessen schon das Geschäft mit dem iPhone 6. In China werden etwa Dummys des kommenden Apple-Smartphones angeboten, während Dritthersteller bereits Zubehör fertigen – die einschlägigen iPhone-6-Gerüchte und Leaks bieten schließlich eine ausreichend detaillierte Grundlage.