iPhone 6-Konzept beschreibt Beats-Edition mit Fokus auf Klang

Her damit !33
Ginge es nach ihrem Schöpfer, wäre die iPhone 6 Beats Edition auch in Lila erhältlich
Ginge es nach ihrem Schöpfer, wäre die iPhone 6 Beats Edition auch in Lila erhältlich(© 2015 Kiarash Kia)

Topmodell mit besserem Sound: Die iPhone 6 Beats Edition ist zwar nicht offiziell angekündigt, das hält Designer Kiarash Kia aber nicht davon ab, ein Apple-Smartphone mit besseren Lautsprechern für Musikliebhaber zu illustrieren.

An der Bildschirmgröße und der Auflösung hat Kia nichts verändert, wie Concept Phones berichtet: Sein iPhone 6 in der Beats Edition besitzt weiterhin einen 4,7-Zoll-Screen, der mit 1334 x 750 Pixeln auflöst. Der Sensor der Hauptkamera besitzt auch hier 8 MP, während das neueste Premium-Modell iPhone 6s inzwischen eine 12-MP-Kamera besitzt. Neu ist hingegen Kias Idee, das Gerät mit vier Lautsprechern an der Unterseite auszustatten, zwei vorne, zwei hinten – damit der Sound auch ohne Beats-Kopfhörer nicht zu kurz kommt.

Unkomplizierter Musikgenuss mit der iPhone 6 Beats Edition

Der Beschreibung nach handelt es sich um BeatsAudio-Lautsprecher, die sowohl Stereo- als auch 3D-Sound beherrschen und die Umgebung raumfüllend beschallen. Die Optik behält Kia zwar bei, verpasst der iPhone 6 Beats Edition aber einige neue Farbtöne: Sein Wunschmodell wäre demnach in mattem Gold, Champganer oder Lila erhältlich, zusammen mit jeweils einem passenden Paar Beats-Kopfhörer.

Details zu weiteren Änderungen spart sich der Designer allerdings. Wie ein echtes Musik-Smartphone aussieht, zeigt der kultige Verstärker-Hersteller Marshall: Das Marshall London besitzt etwa zwei Kopfhöreranschlüsse für gleichzeitigen Musikgenuss mit dem Partner sowie einen zusätzlichen Chip für bessere Audioqualität. Mit einem Druck auf einen speziellen Button lassen sich zudem umfangreiche Equalizer-Einstellungen aufrufen.

Derartige Gadgets spart sich Kias Design und beschränkt sich auf unkomplizierten Musikgenuss mit oder ohne Kopfhörer – wenn es die iPhone 6 Beats Edition denn gäbe. Es handelt sich dabei übrigens nicht um das erste Renderkonzept von Kiarash Kia: Mitte August hatte der kreative Kopf seine Vorstellung eines iPhone 6c mit Kunststoff in knalligen Farben präsentiert.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !10Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.