iPhone 6 schlägt 6 Plus: US-Kunden kaufen das Kleine

In den USA wurden im ersten Monat dreimal so viele iPhone 6 verkauft wie iPhone 6 Plus
In den USA wurden im ersten Monat dreimal so viele iPhone 6 verkauft wie iPhone 6 Plus(© 2014 CURVED)

Verkäufe im Verhältnis von drei zu eins: Eine aktuelle Studie zu den iPhone-Verkaufszahlen im ersten Monat zeigt, dass das iPhone 6 in den USA beliebter ist als sein das größere, aber auch teurere iPhone 6 Plus.

Demnach betrug der Anteil des iPhone 6 an den gesamten iPhone-Verkäufen in diesem Zeitraum etwa 68 Prozent, berichtet AppleInsider. Das iPhone 6 Plus nahm in der gleichen Zeitspanne zwischen 23 und 24 Prozent der Verkäufe ein – damit bleiben nicht einmal mehr zehn Prozent Anteil für die weiterhin erhältlichen Vorgänger iPhone 5s und iPhone 5c übrig. Die Studie stammt von dem Analysten Steven Milunovich von UBS, der zum Vergleich die Veröffentlichung von iPhone 5s und 5c im vergangenen Jahr heranzog: Diese beiden Modelle nahmen im gleichen Zeitraum 2013 zusammen etwa 84 Prozent der iPhone-Verkäufe in den USA ein, womit dem Einstiegsgerät iPhone 4s noch ganze 16 Prozent blieben.

Keine Rückschlüsse auf die Beliebtheit des iPhone 6 Plus

Der Analyst stellte aber auch klar, dass die Verkaufszahlen keine genauen Rückschlüsse auf die tatsächliche Nachfrage zulassen – denn Apple hat nach wie vor Schwierigkeiten, das iPhone 6 Plus in ausreichenden Mengen nachzuliefern. Interessant sind auch die Ergebnisse zum bevorzugten Speicherplatz: Bei einer Auswahl zwischen 16, 64 oder 128 GB liegt die durchschnittliche Speicherplatzgröße der US-Käufer bei 48 GB.

Weitere Artikel zum Thema
Macht iOS 12 alte iPho­nes schnel­ler? Der Speed­test [mit Video]
Jan Johannsen
iOS 12 bringt nicht nur neue Funktionen mit, sondern macht auch alte iPhones schneller.
Apple verspricht, dass iOS 12 bis zu 70 Prozent schneller wird – auch auf älteren iPhones. Das haben wir auf dem iPhone 6 überprüft.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff
UPDATEPeinlich !13Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
Apple Music läuft nun auch mit Amazon Alexa
Lars Wertgen
Alexa auf dem Amazon Echo unterstützt immer mehr Streaming-Dienste
Der Startschuss ist erfolgt: Die ersten Nutzer können Apple Music über Amazon Echo hören.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.