iPhone 6c: Release im Frühjahr 2016 als "erweitertes iPhone 5s"

Her damit !20
Das iPhone 6c soll sich eher am Design des iPhone 5s orientieren als an dem des iPhone 5c
Das iPhone 6c soll sich eher am Design des iPhone 5s orientieren als an dem des iPhone 5c(© 2014 CURVED)

Wird es doch noch ein iPhone 6c geben? Die Gerüchte zu einem Ableger des iPhone 6 als "Einsteiger"-Smartphone sind in letzter Zeit rar gesät – doch nun hat ein ungenannter Analyst von Jefferies das Smartphone wieder ins Gespräch gebracht.

Seiner Einschätzung zufolge wird Apple das iPhone 6c im ersten Quartal 2016 veröffentlichen, berichtet Business Insider. Das Smartphone soll ein 4-Zoll-Display erhalten und eine Art "erweitertes iPhone 5s" darstellen. Für diese Bezeichnung ist vermutlich nicht zuletzt das Material verantwortlich: Das iPhone 6c soll kein Plastikgehäuse erhalten, wie es beim iPhone 5c der Fall ist, sondern ein Gehäuse aus Metall.

Keine Änderungen im Design

Wie der Analyst von Jefferies in einer Notiz festgehalten haben soll, wolle Apple beim iPhone 6c keine groben Änderungen am Design vornehmen. Auch das Metallgehäuse entspreche der Produktphilosophie des Unternehmens, da Apple ein widerstandsfähiges Material für die Hülle zunehmend wichtig sei.

Business Insider betont, dass der Analyst keine direkte Einsicht in Apples Entwicklungen hat. Seine Vorhersage beruhe lediglich auf Beobachtungen der allgemeinen Lage, wozu beispielsweise die Tätigkeiten der Apple-Zulieferer zählten. Dabei ist der Marktbeobachter aber auf einer Linie mit bisherigen Gerüchten zum iPhone 6c: Zuletzt hatte es Anfang Juni geheißen, dass Apple bereits einen Lieferanten für das 4-Zoll-Display gefunden habe. Auch der renommierte Analyst Ming-Chi Kuo hatte bereits im April vermutet, dass Apple in diesem Jahr kein kompaktes iPhone mehr auf den Markt bringen wird; stattdessen könnte es im Jahr 2016 erscheinen. Ob Apple tatsächlich von seinem bisherigen Produktzyklus abweicht, wird die Zukunft zeigen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !10Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.