iPhone 6s: Benchmarks zeigen deutlichen Leistungssprung

Her damit !38
Das iPhone 6s schneidet in ersten Benchmarks sehr gut ab
Das iPhone 6s schneidet in ersten Benchmarks sehr gut ab(© 2015 Twitter/MoonshineDesign)

Der A9-Chip bietet hervorragende Performance: Wie neue Benchmarks eines iPhone 6s zeigen, ist der darin verbaute Chip den Vorgängern A7 und A8X in puncto Leistung deutlich überlegen. Der A7 kommt im iPad mini 3 zum Einsatz, der A8X treibt das iPad Air 2 an.

Eine Käuferin des iPhone 6s aus San Diego hat Ihr Exemplar des neuen Apple-Smartphones offenbar bereits erhalten – und veröffentlichte auf Wunsch von Twitter-Usern Benchmarks des Gerätes, berichtet 9to5Mac. Demnach schneidet das Smartphone sowohl im Single- als auch im Multi-Core-Test mehr als nur gut ab.

Guter Ersteindruck des iPhone 6s

Im Single-Core-Test soll das iPhone 6s demnach bei Geekbench auf den Wert von 2419 Punkten gekommen sein, wodurch es das iPad Air 2 und das iPad mini 3 hinter sich lässt. Beim Multi-Core-Test erreichte das Smartphone sogar 4795 Punkte. In einem weiteren Test ergab der Single-Core-Benchmark 2391 Punkte, während das Gerät beim Multi-Core-Test sogar 4806 Punkten erzielte.

Zur Erinnerung: Der im iPhone 6s verbaute A9-Chip verfügt wie die Vorgänger lediglich über zwei Kerne, die jeweils mit 1,8 GHz Takt arbeiten sollen. Als Arbeitsspeicher stehen im iPhone 6s 2 GB zur Verfügung. Benchmarks geben zwar keine verlässliche Auskunft über die tatsächliche Verarbeitungsgeschwindigkeit eines Geräts im Alltagsgebrauch, sie vermitteln aber einen grundsätzlichen Eindruck von der Leistungsfähigkeit eines Smartphones oder Tablets. Wie sich das iPhone 6s bei der täglichen Nutzung schlägt, wird erst ein Praxistest nach dem Release am 25. September zeigen.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 13: Ist bald Schluss mit Upda­tes für iPhone 6s und ältere Modelle?
Christoph Lübben
Peinlich !12Das iPhone 6s könnte Ende 2019 keine Updates mehr bekommen
Für Besitzer älter iPhones könnte iOS 13 gar nicht mehr erscheinen: Angeblich erhalten Ende 2019 viele Apple-Geräte keine Updates mehr.
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen
Peinlich !5Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.
Die neuen AirPods sind da: Das können die neuen Apple-Kopf­hö­rer
Francis Lido
Auch die neuen AirPods dürften wieder viele Fans für sich gewinnen
Apple hat die AirPods weiterentwickelt: Die zweite Generation ist ab sofort bestellbar – optional mit kabellosem Ladecase.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.