Bestätigt: iPhone 6s kommt mit 2 GB RAM

Her damit !32
Die neuen iPhone-Modelle iPhone 6s und iPhone 6s Plus enthalten offenbar tatsächlich je 2 GB RAM
Die neuen iPhone-Modelle iPhone 6s und iPhone 6s Plus enthalten offenbar tatsächlich je 2 GB RAM(© 2015 Twitter/Hamza Sood)

Zeitweise war es nicht sicher, ob das iPhone 6s und iPhone 6s Plus je mit nur einem oder zwei Gigabyte Arbeitsspeicher ausgestattet sind. Während Apple bei der Vorstellung der den A9-Prozessor und das 3D-Touch-Feature in den Vordergrund stellte, schwieg sich das Unternehmen zur Größe des Hauptspeichers bislang aus. Doch in Apples aktualisierten Entwicklertools ist jetzt die Lösung des Rätsels zu finden.

Der im Paket von Xcode 7 enthaltene Simulator für das iPhone 6s zeigt an, dass dieses Modell im Unterschied zum iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit 2 GB RAM ausgestattet ist, wie Hamza Sood in einer Twitter-Nachricht bemerkt. Ebenfalls bestätigt diese Version von Xcode 7, was Adobe schon früher verraten hat: Im iPad Pro stecken 4 GB RAM. Bei dem Entwicklerpaket handelt es sich um die sogenannte Goldmaster-Version, die aber noch nicht in Apples App Store erschienen ist und auf die bislang nur registrierte Entwickler Zugriff haben.

Andere Spitzen-Smartphones bieten mehr Hauptspeicher

Der im Vergleich zum Vormodell iPhone 6 verdoppelte Arbeitsspeicher bei iPhone 6s und iPhone 6s Plus dürfte sich besonders bei der Verarbeitung größerer Datenmengen positiv auswirken. Beispielsweise könnten komplexere Webseiten und Dokumente in einem Stück geladen und angezeigt werden. Bei weniger Hauptspeicher muss der Prozessor oft Teile in den langsameren internen Speicher auslagern, um diese dann bei Bedarf ins RAM zu laden.

Seit dem iPhone 5, welches im Jahr 2012 vorgestellt wurde, spendierte Apple seinen iPhone-Modellen nur 1 GB große Arbeitsspeicher. Mit der Aufstockung auf 2 GB hinkt das iPhone 6s allerdings immer noch aktuellen Spitzen-Smartphones hinterher – wie dem Galaxy S6, Galaxy S6 Edge oder Galaxy S6 Edge Plus, die 3 GB oder im letzteren Fall sogar 4 GB RAM mitbringen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple TV 4K bei Amazon gelis­tet: Amazon-Prime-Video-App bald im App Store?
Francis Lido
Apple-TV-Nutzer können Amazon-Prime-Inhalte bald via App anschauen
Der Amazon-Prime-Support für Apple TV 4K könnte anscheinend bald kommen. Dafür spricht, dass Amazon die Set-Top-Box nun offiziell wieder verkauft.
Asus Zenfone 4 Max im Test: großer Akku, kleine Dual­ka­mera
Jan Johannsen2
Asus Zenfone 4 Max: Dualkamera und ein fetter Akku.
7.2
Großer Akku und eine Dualkamera für unter 300 Euro: Damit will das Zenfone 4 Max punkten. Wir haben das Smartphone getestet.
Huawei Mate 10: Herstel­ler teasert schmale Display­rän­der und 18:9-Format an
Guido Karsten4
Das einfache Huawei Mate 10 besitzt offenbar noch deutliche Ränder über und unter dem Display
Huawei schürt vor der Präsentation des Huawei Mate 10 die Spannung: Ein Teaser deutet nun auf ein Display mit minimalen Rändern hin.