iPhone 6s: Bing und Cortana erhalten 3D Touch-Unterstützung

Peinlich !7
Nun unterstützen auch Cortana und Bing 3D Touch auf dem iPhone 6s
Nun unterstützen auch Cortana und Bing 3D Touch auf dem iPhone 6s(© 2015 Apple)

Cortana und Bing jetzt mit 3D Touch-Unterstützung: Microsoft hat für seine Apps unter iOS auf dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus ein Update ausgerollt. Beide Anwendungen nutzen nun das besondere Eingabe-Feature der beiden Top-Smartphones von Apple.

Mit der Aktualisierung ermöglichen Cortana und Bing nun schnelle Aktionen von dem Icon aus, das sich auf dem Startbildschirm des iPhone 6s befindet, berichtet AppleInsider. Wenn Ihr das Symbol von Bing stark drückt, werden Euch nun Optionen für einen schnellen Aufruf der Sprachsuche und den neuen Barcode-Scanner angezeigt. Letzteres könnt Ihr beim Einkaufen nutzen, um Preise von Produkten zu vergleichen oder nach Coupons und speziellen Angeboten von Geschäften in der näheren Umgebung zu suchen. Außerdem kann Bing nun tagesaktuelle Speisen in Restaurants und Preise an Tankstellen anzeigen sowie Nachrichten-Inhalte durchsuchen.

Cortana mit Erinnerungsfunktion

Auch mit einem Druck auf das Cortana-Icon habt Ihr nun die Möglichkeit, schneller auf die App auf dem iPhone 6s zugreifen. Zudem bietet die digitale Assistentin mit dem Update nun ein "Heute-Widget", über das Ihr Euch beispielsweise Termine und Erinnerungen für den Tag anzeigen lassen könnt. Außerdem soll Cortana unter iOS nun schneller laden können – auch dann, wenn nur eine langsame Internetverbindung besteht.

Immer mehr Unternehmen spendieren ihren populären Apps Updates, um das 3D-Touch-Feature des iPhone 6s zu nutzen. Microsoft hat erst im Januar 2016 ein Update für Microsoft Office ausgerollt, sodass Ihr nun unter iOS neue Shortcutfunktionen nutzen könnt. Auch die Google-Suche und die iOS-App des sozialen Netzwerkes Facebook haben in diesem Jahr bereits entsprechende Aktualisierungen für das Feature des iPhone 6s erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Android 8.0 Oreo ist offi­zi­ell
Marco Engelien4
UPDATEAndroid O heißt Android 8.0 Oreo.
Android 8.0 Oreo ist da. Google hat die fertige Version seines Betriebssystems offiziell vorgestellt. Endlich hat das Rätselraten ein Ende.
Exper­ten gesucht: Apple versteckt Stel­len­aus­schrei­bung auf gehei­mer Seite
Lars Wertgen
Für einige Stellenangebote lässt Apple sich offenbar ganz besondere Tests einfallen
Apple sucht neue Entwickler und zeigt sich in der Stellenausschreibung zugleich anspruchsvoll und kreativ. Zunächst muss die Anzeige gefunden werden.
WhatsApp inte­griert prak­ti­sche Such­funk­tion für Chats und Grup­pen
Guido Karsten
Apps
Die Macher von WhatsApp arbeiten derzeit an einer verbesserten Suchfunktion. Mit ihr sollt Ihr in Zukunft gezielt Eure Chats durchstöbern können.