iPhone 6s: Warum das Smartphone mehr wiegt als seine Vorgänger

Naja !23
iPhone 6s und 6s Plus sind deutlich schwerer als ihre Vorgänger
iPhone 6s und 6s Plus sind deutlich schwerer als ihre Vorgänger(© 2015 dadaviz)

Das iPhone 6s ist schwerer als alle seine Vorgänger – abgesehen vom iPhone 6 Plus: Wie sehr die Smartphones von Apple im Laufe der Zeit an Gewicht zugelegt haben, wird nun durch eine anschauliche Grafik deutlich, die dadaviz veröffentlicht hat.

Aus dem Bild geht hervor, wie sich das Gewicht der iPhones im Laufe der Zeit verändert hat: Vom 135 Gramm schweren ersten iPhone bis zum 140 Gramm schweren iPhone 4s, gefolgt von den leichten Modellen iPhone 5 und iPhone 5s mit je 112 Gramm. Das iPhone 5c ist mit 132 Gramm ein Ausreißer. Wenn die mit dem iPhone 6 eingeführten Plus-Versionen außen vor gelassen werden, ist das iPhone 6s mit 143 Gramm das schwerste iPhone aller Zeiten – und laut The Verge rund 11 Prozent schwerer als sein Vorgänger mit 129 Gramm.

3D Touch als Grund für das hohe Gewicht

Für das hohe Gewicht des iPhone 6s sei nicht das Gehäuse verantwortlich: Das 7000er Aluminium, das für die Hülle des iPhone 6s Plus zum Einsatz kommt, sei nur 2 Gramm schwerer als das 6000er im iPhone 6 Plus. Das Aluminium der Hülle vom iPhone 6s sei sogar ein Gramm leichter als bei seinem Vorgänger.

Der Grund für das hohe Gewicht des iPhone 6s ist anscheinend die 3D Touch-Technologie – das Display mit den vielen Schichten wiegt im neuen iPhone laut The Verge mit 29 Gramm mehr als doppelt so viel wie der Bildschirm des iPhone 6. Vor allem die Schicht mit dem Sensor, der für die Erfassung des kapazitiven Drucks verantwortlich ist, würde das hohe Gewicht verursachen.

Weitere Artikel zum Thema
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff1
UPDATEPeinlich !12Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen2
Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.
MacBook 2018: Güns­ti­ges Einstei­ger­mo­dell soll noch im Septem­ber kommen
Guido Karsten
Im September 2018 soll ein neues und verhältnismäßig günstiges MacBook vorgestellt werden
Vielleicht kündigt Apple im September nicht nur das iPhone 2018 und die Apple Watch Series 4 an. Auch ein neues MacBook soll in Vorbereitung sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.