iPhone 6s Plus: Frisst der A9 von Samsung den Akku?

Peinlich !37
Ein Smartphone, zwei Varianten: Belastet der A9-Chip von Samsung den Akku des iPhone 6s Plus wirklilch stärker als das TSMC-Pendant?
Ein Smartphone, zwei Varianten: Belastet der A9-Chip von Samsung den Akku des iPhone 6s Plus wirklilch stärker als das TSMC-Pendant?(© 2015 Apple)

Unterschiedliche Akkulaufzeiten beim iPhone 6s Plus: Wie vor Kurzem bekannt wurde, sind im aktuellen Apple-Smartphone A9-Chips von zwei unterschiedlichen Herstellern verbaut: Samsung und TSMC. Ein Reddit-Nutzer behauptet nun, dass die Unterschiede zwischen den Bauteilen drastischer sind als bislang gedacht: Der Samsung-A9 zehre deutlich stärker am Akku, wie Cult of Mac schreibt.

Um herauszufinden, wie groß die Unterschiede zwischen dem A9 von Samsung und dem A9 von TSMC sind, habe der Reddit-Nutzer Raydizzle zwei iPhone 6s Plus mit jeweils anderem Chip getestet. Das überraschende Ergebnis: Die Akkulaufzeiten der Smartphones weichen um fast zwei Stunden voneinander ab.

Laut Testergebnis rund zwei Stunden Unterschied

Er habe den Test mehrere Male durchlaufen lassen und stets gleiche Ergebnisse erhalten: "Immer gab es einen Unterschied von ungefähr zwei Stunden", so Reddit-Nutzer Raydizzle. Die Einstellungen seien auf beiden Geräten gleich gewesen, mit gleichem Backup. Als Beleg hat er Screenshots gepostet, welche die erwartete Akkulaufzeit beider iPhone 6s Plus-Modelle zeigen.

Beim Smartphone mit TSMC-A9 prognostiziert der Battery Test eine Laufzeit von 7 Stunden und 50 Minuten mit einer Bewertung von 4703 Punkten. Das iPhone 6s Plus mit Samsung-Chip erreicht hingegen einen Wert von 6 Stunden, 5 Minuten und 20 Sekunden bei einer Punktzahl von 3653. Einen Praxistest, bei dem die beiden Geräte so lange genutzt werden, bis der Akku tatsächlich leer ist, hat Raydizzle allerdings nicht gemacht. Tests mit dem kompakteren Schwestermodell iPhone 6s stehen ebenfalls noch aus.

Es gibt leider keine Möglichkeit, vor dem Kauf eines iPhone 6s festzustellen, ob ein A9 von Samsung oder von TSMC drinsteckt. Sollten die Angaben zum Akku aber stimmen, ist zumindest die Wahrscheinlichkeit höher, dass Ihr ein iPhone 6s oder 6s Plus mit TSMC-Chip bekommt. Beim iPhone 6s ist dieser in knapp 78 Prozent aller Geräte verbaut, beim iPhone 6s Plus immerhin noch in 57 Prozent. Solltet Ihr bereits eines der beiden Modelle besitzen, könnt Ihr mit diesem Tool nachgucken, welcher Chip integriert ist.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth1
Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth
Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Galaxy Note 8: Preis soll bei knapp 1000 Euro liegen
Christoph Groth20
Her damit !80Das Galaxy Note 8 könnte wie in diesem inoffiziellen Konzept aussehen
Das Galaxy Note 8 wird offenbar das teuerste Samsung-Flaggschiff bisher – mit einem Preis von fast 1000 Euro. Zudem sind weitere Details geleakt.