iPhone 6s: Samsung erneut als Chip-Lieferant bestätigt

Samsungs Zukunft liegt in der Chip-Produktion – wie der Auftrag für das iPhone 6s beweist
Samsungs Zukunft liegt in der Chip-Produktion – wie der Auftrag für das iPhone 6s beweist(© 2014 CURVED)

Verlass auf Samsung als Chiplieferant: Apple wird die Dienste des südkoreanischen Unternehmens anscheinend auch bei der Ausstattung des iPhone 6s in Anspruch nehmen – trotz der Versuche, sich von der Abhängigkeit zu befreien.

Eigentlich wollte Apple bei der Produktion des iPhone 6s verstärkt auf den Hersteller TSMC aus Taiwan setzen, um sich langfristig von Samsung als Chiplieferant lösen zu können, berichtet Recode. Doch bereits Ende Januar hatte es Gerüchte gegeben, die den Anteil von TSMC beim iPhone 6s auf lediglich 25 Prozent bezifferten, während Samsung demnach den Löwenanteil von 75 Prozent erhalten sollte. Kurz zuvor hatte es noch geheißen, dass TSMC zumindest die Hälfte der Chips herstellen würde. Nun scheint festzustehen, dass Samsung auch die nächste Generation, den A9-Chip, produzieren wird.

Überlegene Produktionsmöglichkeiten

Mit seinem neuen Chipsatz, dem Exynos 7420, scheint sich Samsung einmal mehr als verlässliche Quelle für Smartphone-Herzstücke am Markt zu behaupten. Den Chip, der auch im Galaxy S6 verbaut sein soll, will Samsung offenbar auch an andere Hersteller verkaufen.

Der neue Exynos 7420 wird mit 14nm-Technologie produziert, wodurch sich Samsung von der Konkurrenz absetzt. Zum Vergleich: TSMC hält offenbar immer noch an der 20nm-Technologie zur Herstellung seiner Chips fest. Diese verbrauchen mehr Platz im Gerät – und mehr Energie. Es zeichnet sich somit ab, dass Apple auch in Zukunft auf die Hilfe seines ärgsten Konkurrenten angewiesen sein wird. Wir haben die aktuellsten Gerüchte zum iPhone 6s für Euch in einer Übersicht zusammengefasst.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen2
Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.
Galaxy Note 9 "Lilac Purple": So soll das Flagg­schiff in Violett ausse­hen
Francis Lido4
Das Note 8 (Bild) sieht dem Note 9 wohl sehr ähnlich
Wie gut steht Violett dem Galaxy Note 9? Ein mutmaßliches Pressebild soll diese Frage beantworten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.