iPhone 6s: Windows 10-Nutzer können Keynote-Livestream direkt verfolgen

Naja !28
Bei der Vorstellung des iPhone 6s dürfen nun auch Windows 10-Nutzer über ihren Edge-Browser zusehen
Bei der Vorstellung des iPhone 6s dürfen nun auch Windows 10-Nutzer über ihren Edge-Browser zusehen(© 2015 Apple)

Es ist so weit: Apple hat die ersehnten Einladungen für die große Keynote verschickt, bei der das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus und womöglich auch ein neues Apple TV und das iPad Pro vorgestellt werden. Außerdem gibt es eine weitere Premiere: Den Live-Stream dürfen nämlich nun auch Windows-Nutzer direkt und ohne zusätzliche Tools verfolgen, solange ihr System bereits auf Windows 10 aktualisiert wurde.

Bislang war es für Windows-Nutzer zwar auch keine große Schwierigkeit, den Live-Stream für Apples Keynote zu verfolgen, doch waren immerhin zusätzliche Programme wie der VLC Player nötig. Bei der iPhone 6s-Keynote soll nun alles anders werden, denn wie Apple selbst auf seiner Webseite für das Event am 9. September verrät, zählen nun auch Windows 10-PCs zu der Reihe an Geräten, mit der Ihr den Stream verfolgen könnt.

Edge macht es möglich

Mit Windows 10 erhaltet Ihr auch Microsofts neuen Browser Edge und eigentlich ist es diesem zu verdanken, dass Windows-Nutzer nun auch der Präsentation des iPhone 6s ohne zusätzlichen Aufwand beiwohnen dürfen. Apple nutzt für seinen Live-Stream nämlich das eigens eingeführte Übertragungsprotokoll HLS (HTTP Live Streaming) und dieses kann Microsoft Edge ohne Probleme wiedergeben.

Zwar unterstützte iTunes für Windows das Protokoll ebenfalls, jedoch beschränkte Apple die Wiedergabe seines Streams bislang auf den eigenen Safari-Browser und iOS-Geräte. Mit Windows 10 und Microsoft Edge hat dies nun endlich ein Ende und das könnte sich auch für Apple lohnen: Windows 10 soll laut dem Entwickler aus Redmond bereits auf über 75 Millionen Geräten installiert sein – und deren Besitzer sind für Apple schließlich alles potenzielle Käufer des neuen iPhone 6s. Bleibt nur zu hoffen, dass Apple nicht nur die Kapazitäten für Besucher der Keynote vor Ort, sondern auch die seines Live-Streams verstärkt hat. Bei der Vorstellung des iPhone 6 hatte Apple schließlich schon einmal Probleme, die Übertragung unterbrechungsfrei zu bewerkstelligen.


Weitere Artikel zum Thema
Andy Rubin: Essen­tial Phone kommt "in ein paar Wochen"
Michael Keller1
Eigentlich soll das Essential Phone schon seit Juni 2017 erhältlich sein
Andy Rubin hat sich zum verspäteten Release des Essential Phone geäußert: Demnach müssten sich Interessenten nun nicht mehr lange gedulden.
iOS 11: So sieht Augmen­ted-Reality-Navi­ga­tion mit dem iPhone aus
Michael Keller
Dieses Konzept zum iPhone 8 ist nahe an der nun veröffentlichten ARKit-Demo
Mit iOS 11 wird Augmented Reality Einzug auf dem iPhone halten. Wie die Navigation künftig aussehen könnte, zeigt eine aktuelle ARKit-Demo.
Zum Galaxy Note 8: Samsung plant AirPods-Konkur­ren­ten mit Bixby
Michael Keller
Mit den Gear IconX hat Samsung bereits kabellose Kopfhörer im Angebot
Samsung soll kabellose Ohrhörer mit Bixby-Unterstützung vorbereiten. Der Release könnte zusammen mit dem Galaxy Note 8 erfolgen.