iPhone 6s: Zubehörhersteller bestätigt etwas dickeres Gehäuse

Her damit !33
Die Nachfolger von iPhone 6 und iPhone 6 Plus sollen geringfügig dicker ausfallen
Die Nachfolger von iPhone 6 und iPhone 6 Plus sollen geringfügig dicker ausfallen(© 2014 CURVED)

Leak zum iPhone 6s durch Hersteller von Schutzhüllen: Der Zubehör-Produzent ITSKINS hat die Maße für das neue Apple-Smartphone erhalten. Auf Skizzen ist zu sehen, dass die Tiefe des iPhone 6s leicht von der des Vorgängers abweicht.

Demnach wird das iPhone 6s mit der Tiefe von 7 mm genau 0,1 mm dicker sein als das iPhone 6, berichtet GSMArena. Das Apple iPhone 6s Plus hingegen soll die Tiefe von 7,13 mm aufweisen – was genau 0,03 mm dicker wäre als das iPhone 6 Plus. Offenbar fallen die Geräte etwas größer aus, da die Displays mit Force-Touch-Technologie ausgestattet werden sollen. Auch der Code von iOS 9 weist auf die Ausstattung der nächsten iPhone-Generation mit dieser Technologie hin, die aufgrund der höheren Drucksensitivität neue Eingabemethoden ermöglichen soll. Bereits vor einiger Zeit hatte es Gerüchte gegeben, die eine robustere Hülle von iPhone 6s und iPhone 6s Plus vorhergesagt hatten.

Design wie vom iPhone 6

Wie aus den Skizzen ebenfalls zu ersehen ist, werden beide Modelle des iPhone 6s vom Design her den Vorgängern sehr ähnlich sehen. Dass Apple keine großen Änderungen am Aussehen der neuen s-Reihe vornehmen würde, legten bereits Fotos der mutmaßlichen Hülle nahe, die unlängst erscheinen sind.

Angeblich hat der Apple-Zulieferer Foxconn bereits mit der Produktion des iPhone 6s begonnen. Eine weitere geleakte Skizze, die von einem Foxconn-Mitarbeiter stammen soll, deutet auf eine 12-MP-Kamera in dem Smartphone hin. Voraussichtlich wird das Gerät im Herbst erscheinen, wenn Apple seinen gewohnten Release-Zyklus beibehält.


Weitere Artikel zum Thema
Android: Sicher­heits­lücke gewährt Hackern volle Kontrolle über Smart­pho­nes
1
Peinlich !19Nextbit Robin, Smartphone, cloud
Vollzugriff dank "Clickjacking": Durch eine Android-Sicherheitslücke können Hacker unbemerkt die komplette Kontrolle über ein Smartphone bekommen.
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
26
Her damit !7Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
Honor 9: Specs und Design gele­akt
Her damit !7So soll das Honor 9 aussehen
Das Honor 9 ist bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde aufgetaucht. Offenbar besitzt es wirklich einen Homebutton auf der Vorderseite.