iPhone 6s: Zubehörhersteller bestätigt etwas dickeres Gehäuse

Her damit !33
Die Nachfolger von iPhone 6 und iPhone 6 Plus sollen geringfügig dicker ausfallen
Die Nachfolger von iPhone 6 und iPhone 6 Plus sollen geringfügig dicker ausfallen(© 2014 CURVED)

Leak zum iPhone 6s durch Hersteller von Schutzhüllen: Der Zubehör-Produzent ITSKINS hat die Maße für das neue Apple-Smartphone erhalten. Auf Skizzen ist zu sehen, dass die Tiefe des iPhone 6s leicht von der des Vorgängers abweicht.

Demnach wird das iPhone 6s mit der Tiefe von 7 mm genau 0,1 mm dicker sein als das iPhone 6, berichtet GSMArena. Das Apple iPhone 6s Plus hingegen soll die Tiefe von 7,13 mm aufweisen – was genau 0,03 mm dicker wäre als das iPhone 6 Plus. Offenbar fallen die Geräte etwas größer aus, da die Displays mit Force-Touch-Technologie ausgestattet werden sollen. Auch der Code von iOS 9 weist auf die Ausstattung der nächsten iPhone-Generation mit dieser Technologie hin, die aufgrund der höheren Drucksensitivität neue Eingabemethoden ermöglichen soll. Bereits vor einiger Zeit hatte es Gerüchte gegeben, die eine robustere Hülle von iPhone 6s und iPhone 6s Plus vorhergesagt hatten.

Design wie vom iPhone 6

Wie aus den Skizzen ebenfalls zu ersehen ist, werden beide Modelle des iPhone 6s vom Design her den Vorgängern sehr ähnlich sehen. Dass Apple keine großen Änderungen am Aussehen der neuen s-Reihe vornehmen würde, legten bereits Fotos der mutmaßlichen Hülle nahe, die unlängst erscheinen sind.

Angeblich hat der Apple-Zulieferer Foxconn bereits mit der Produktion des iPhone 6s begonnen. Eine weitere geleakte Skizze, die von einem Foxconn-Mitarbeiter stammen soll, deutet auf eine 12-MP-Kamera in dem Smartphone hin. Voraussichtlich wird das Gerät im Herbst erscheinen, wenn Apple seinen gewohnten Release-Zyklus beibehält.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten3
Naja !7Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth1
Unfassbar !6Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.