iPhone 7 für 2017: Neue Hinweise auf OLED-Display aus der Zulieferkette

Peinlich !30
Bald auch im iPhone 7? Ein OLED-Display von Samsung und ein LCD-Screen im Vergleich
Bald auch im iPhone 7? Ein OLED-Display von Samsung und ein LCD-Screen im Vergleich(© 2016 YouTube/Samsung Display)

Weitere Hinweise aus Industriekreisen deuten auf ein iPhone 7 mit OLED-Display für 2017 hin. So habe eine anonyme Quelle bestätigt, dass der taiwanische Apple-Zulieferer TSMC aktuell die dafür nötigen Schaltkreise nach Vorlage eines Apple-Designs produziert. Das meldet die taiwanische DigiTimes.

Die Bildschirme selbst sollen hingegen von südkoreanischen Unternehmen stammen. Zu diesen Herstellern gehört offenbar auch Samsung: Das Unternehmen soll OLED-Displays im Wert von 2,6 Milliarden Dollar an Apple liefern. Vorige Berichte über ein iPhone 7 mit neuer Bildschirmtechnologie im Jahr 2017 scheinen somit bestätigt. Einige Traditionszulieferer bleiben dabei aber anscheinend auf der Strecke.

Milliarden-Deal für Samsung

So hat bislang das Unternehmen Japan Display Apple mit LCD-Bildschirmen versorgt. Mit dem Wechsel auf OLED würde den Japanern ein wichtiger Kunde wegfallen – obwohl das Unternehmen seine Herstellungs-Kapazitäten gerade erst erweitert hatte. Womöglich werden aber nicht alle iPhone 7-Modelle mit OLED ausgeliefert, sondern nur ein Teil, etwa ein iPhone 7 Pro, das gerüchteweise als dritte Variante neben dem Standardmodell und einem iPhone 7 Plus erscheinen könnte.

Bleibt die Frage, was für ein Smartphone uns Apple im September 2016 präsentieren wird. Sollte ein OLED-Gerät unter dem Namen iPhone 7 erst 2017 erscheinen – zum zehnjährigen Jubiläum des iPhones – dann bliebe für dieses Jahr nur ein Ableger á la iPhone 6s oder iPhone SE. Vielleicht kommt gar ein iPhone 6SE, wenngleich dieser Name alles andere als bestätigt ist.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 über­lebt zwei Tage unter Wasser
Lars Wertgen
Das iPhone 7 Plus kann eine kurze Zeit unter Wasser unbeschadet überstehen
Ein iPhone 7 überlebte einen mehrtägigen Tauchgang in mehr als 10 Meter Tiefe. Es wurde entdeckt, als es eine SMS bekam.
iOS 11.3 soll auf eini­gen iPhone 7 zu Fehlern führen: Tausch möglich?
Guido Karsten
Peinlich !8Auch einige iPhone 7 Plus sollen von dem Fehler betroffen sein
iOS 11.3 soll das Mikrofon des iPhone 7 und 7 Plus beeinträchtigen können. Angeblich denkt Apple über den Tausch betroffener Geräte nach.
"Unsane": Auf iPhone gedreh­ter Spiel­film feiert in Berlin Premiere
Francis Lido
"Unsane" entstand auf einem iPhone
Auf der Berlinale zeigt Steven Soderbergh seinen Film "Unsane". Auf der Pressekonferenz sprach er über die Dreharbeiten mit dem iPhone.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.