Ein iPhone 7 mit 3,5 Zoll? So könnte die Mini-Version aussehen

Das iPhone 7 für sicherheitsbewusste Nutzer mit kleinen Händen: So könnte man das Konzept des Designers Tony Larsson nennen. Denn im Unterschied zu den aktuellen Modellen iPhone 6s und iPhone 6s Plus wünscht sich der Grafiker für das nächste iPhone wieder das Format des iPhone 4S zurück – mit ein paar zusätzlichen Features, versteht sich.

Das iPhone 7 von Tony Larsson soll wegen seines 3,5-Zoll-Displays durch Handlichkeit punkten. Außerdem soll es mehr Sicherheit bieten: Deshalb verpasst der Designer seinem Konzept-Gerät ein wesentlich dickeres Gehäuse als das der aktuellen Modelle. Außerdem schafft eine gewölbte Rückseite Platz für einen größeren Akku. Eine konkrete Kapazität nennt der Video-Ersteller allerdings nicht.

Mehr Sicherheit dank Betriebs-LED für Kamera

Das von Tony Larsson vorgestellte Konzept soll außerdem einige Sicherheitsfeatures bekommen, die der Designer bei allen bislang erschienenen iPhones vermisst. So schlägt er vor, eine LED neben der Kamera des iPhone 7 einzubauen. Diese soll immer dann leuchten, wenn die Kamera in Betrieb ist – ähnlich wie beim iMac. Die Leuchtdiode soll sich nicht per Software steuern lassen, sondern immer aufblitzen, wenn die Knipse Bilder oder Videos aufnimmt. Gleiches wünscht er sich auch für das Mikrofon des iPhone 7. Auf diese Weise könnte der Nutzer mit einem Blick feststellen, ob eine Spionage-App am Werk ist.

Tony Larsson ist sich bewusst, dass seine Vorstellung vom iPhone 7 wohl niemals Wirklichkeit werden wird: Am Ende des Konzept-Videos gibt er selbst zu, dass es sich bei seinem Konzept eher um Wunschdenken handelt. Doch auch wenn ein iPhone 7 mit 3,5-Zoll-Bildschirm derzeit nicht gerade dem Trend entspricht, wären die vorgeschlagenen Sicherheitsfeatures für das iPhone 7 dennoch nützlich. Was meint Ihr?


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
Her damit !7Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien3
Her damit !31Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
Nintendo Switch: Mehr Farb­va­ri­an­ten wohl bald auch für deut­sche Käufer
Michael Keller
In Europa gibt es die Controller für Nintendo Switch auch in Rot und Blau
Nintendo hat für sein Heimatland eine Besonderheit reserviert: Japaner können Nintendo Switch in mehr Farben gestalten als Nutzer anderswo. Bislang.