iPhones mit OLED-Display? Laut Analyst nicht vor 2019

Peinlich !6
Apple wird womöglich noch einige Jahre auf LCD-Technik setzen
Apple wird womöglich noch einige Jahre auf LCD-Technik setzen(© 2014 CURVED)

Auch das iPhone 7 wird voraussichtlich ein LCD-Display erhalten – davon geht zumindest der renommierte Analyst Ming-Chi Kuo aus, der bereits viele richtige Vorhersagen zu Apple-Produkten getroffen hat. Demnach wird das Unternehmen die OLED-Technologie frühestens im Jahr 2019 in einem iPhone verwenden.

Erst vor Kurzem hatte es Gerüchte gegeben, dass Apple das Display des iPhone 7 mit OLED-Technologie ausstatten könnte. Samsung sollte demnach bereits Probeexemplare des Bildschirms nach Cupertino geliefert haben. Diesen Gerüchten widerspricht nun Ming-Chi Kuo, dem wohl treffsichersten Apple-Analysten weltweit. Seiner Einschätzung nach würde Apple bis einschließlich 2018 auf LCD als Display-Technologie setzen, berichtet AppleInsider.

Zulieferer erwarten hohe Nachfrage

Stattdessen würde Apple sich bemühen, die LCD-Technologie weiterzuentwickeln – auch für das iPhone 7. Der Apple-Zulieferer Foxconn habe unlängst einen Vertrag mit der Regierung der chinesischen Provinz Henan geschlossen, um dort eine Fabrik für TFT-LCD-Einheiten errichten zu können. Diese soll im Jahr 2018 einsatzbereit sein – und könnte somit frühestens für ein mögliches iPhone 8 entsprechende Displays liefern.

Doch auch der Apple-Zulieferer Mineba sieht den LCD-Markt in naher Zukunft nicht in Gefahr, sondern erwartet eine hohe Nachfrage aus Cupertino innerhalb der nächsten drei Jahre – also voraussichtlich auch für das iPhone 7. LCD bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber der OLED-Technologie, zum Beispiel niedrigere Produktionskosten, längere Lebensdauer und eine bessere Darstellung bei Sonnenlicht. Gerüchten zufolge könnte Apple das iPhone 7 im Jahr 2016 schon im Sommer vorstellen – und somit früher als die Vorgänger iPhone 6s und iPhone 6 in den Jahren zuvor, die jeweils im Herbst ihr Debüt in der Öffentlichkeit feierten.


Weitere Artikel zum Thema
Apple will in Zukunft KI-Forschung offen­le­gen
Christoph Groth
Auch Apple will nun Ergebnisse aus der KI-Forschung zugänglich machen
Apple will in Zukunft seine Forschungsergebnisse im Feld der Künstlichen Intelligenz mit der Öffentlichkeit teilen – um wettbewerbsfähig zu bleiben.
iPhone 7 Plus: Apple teilt Profi-Tipps für Porträt-Fotos
Christoph Groth
Die Dual-Kamera des iPhone 7 Plus bringt einen speziellen Porträt-Modus mit
Wie schieße ich die besten Porträts mit der Dual-Kamera eines iPhone 7 Plus? Apple beantwortet diese Frage mit Tipps von Foto-Profis.
iPhone 6s: Akku-Problem könnte weiter verbrei­tet sein als gedacht
Christoph Groth8
Peinlich !6Offenbar schalten sich mehr iPhone 6s als bislang angenommen spontan ab
Die Akku-Probleme mit dem iPhone 6s betreffen offenbar mehr Geräte als zunächst angenommen. Das gibt Apple selbst bekannt.