iPhone 7 Pro: Neue Hinweise auf Dual-Kamera und fehlenden Kopfhörerausgang

Her damit !13
Auch dieses Konzept zeigt das iPhone 7 ohne 3,5mm-Kopfhörerausgang
Auch dieses Konzept zeigt das iPhone 7 ohne 3,5mm-Kopfhörerausgang(© 2016 CURVED/labs)

Das iPhone 7 Pro wird über eine Dual-Kamera verfügen: Darauf deuten nun auch schematische Zeichnungen des Smartphones hin, die im Internet aufgetaucht sind. Die Skizzen bestätigen außerdem den fehlenden Kopfhörerausgang.

Die angeblichen Zeichnungen von der großen Ausführung des iPhone 7 sind in der Juni-Ausgabe des japanischen Magazins Mac Fan zu finden, berichtet 9to5Mac. Auf der Rückseite des iPhone 7 Pro sollen sich demnach zwei iSight-Kameras befinden. Dieser Aufbau könnte beispielsweise dazu dienen, gleichzeitig Fotos und Videos aufzunehmen. Denkbar ist zudem, dass es möglich sein könnt, mit den beiden Kameras parallel Zeitlupen- und Zeitrafferaufnahmen anzufertigen.

Genau so dick wie das iPhone 6s Plus?

Die Zeichnungen sollen außerdem bestätigen, dass Apple im iPhone 7 Pro keinen 3,5mm-Klinkenanschluss für Kopfhörer verbaut. Dieses Gerücht ist bereits seit einer Weile im Umlauf und wurde bislang vor allem damit erklärt, dass so eine dünnere Bauweise möglich ist. Den nun aufgetauchten Zeichnungen zufolge soll der Nachfolger des iPhone 6s Plus allerdings die exakt gleichen Maße aufweisen und demnach 7,3 mm dick sein. Zuletzt hieß es, dass Apple die Dicke des Gerätes zumindest in der Standard-Ausführung auf 6,5 bis 6 mm reduzieren könne.

Erst unlängst wurde bekannt, dass auch andere Unternehmen auf den 3,5mm-Klinkenanschluss verzichten wollen, so zum Beispiel Intel und der Smartphone-Hersteller LeEco. Laut Intel würde dadurch nicht nur der letzte analoge Anschluss wegfallen, sondern auch eine gleichbleibende Soundqualität und mehr Funktionen ermöglicht – vorausgesetzt, Kopfhörer würden künftig über USB-C angeschlossen. Apple soll hingegen voraussichtlich im iPhone 7 Pro auf den vom iPad Pro bekannten Smart Connector setzen. Mehr erfahren wir aller Wahrscheinlichkeit nach im Herbst 2016, wenn Apple den Nachfolger des iPhone 6s vorstellt.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 bis X: Fish­ball-Aufsteck­linse ermög­licht 360-Grad-Fotos und Videos
Guido Karsten1
Fishball YouTube Sora Elcan
Wer mit dem iPhone 7 oder einem neueren Modell 360-Grad-Aufnahmen machen möchte, kann zu einer Fishball-Linse greifen. Die ist sogar recht günstig.
Das iPhone 7 hat sich im letz­ten Quar­tal besser verkauft als das iPhone 8
Francis Lido3
Das iPhone 8 verkauft sich offenbar nicht ganz so gut wie sein Vorgänger
Das iPhone 7 verkaufte sich im dritten Quartal 2017 anscheinend mehr als doppelt so oft wie das iPhone 8. Das besagt ein Marktforschungsbericht.
iOS 11.0.3 behebt Probleme mit dem iPhone 7 und iPhone 6s
Guido Karsten3
Nach dem Update auf iOS 11.0.3 sollte das haptische Feedback beim iPhone 7 Plus korrekt funktionieren
Derzeit erscheinen die iOS-Updates im wöchentlichen Takt: iOS 11.0.3 steht nun mit einigen weiteren Fehlerkorrekturen zum Download bereit.