iPhone 8, Apple TV und Co.: Vorbestellung neuer Apple-Produkte nun möglich

Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus erscheinen am 22. September im Handel
Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus erscheinen am 22. September im Handel(© 2017 CURVED)

Wenige Tage nach der großen Keynote, bei der unter anderem das iPhone X vorgestellt wurde, dürfen nun die meisten der neuen Produkte vorbestellt werden. Wie üblich war der Apple Store zuvor einige Stunden offline, damit die Techniker im Hintergrund alles vorbereiten konnten.

Mit der erfolgten Eröffnung des Apple Store sind nun iPhone 8, iPhone 8 Plus, Apple Watch Series 3 und Apple TV 4K vorbestellbar. Wer Interesse an einem der Geräte hat, sollte sich womöglich nicht allzu viel Zeit lassen, seinen Einkauf zu tätigen. Auch wenn Apple mittlerweile über einige Erfahrung verfügt, passiert es immer wieder, dass kurz nach Verkaufsstart zumindest einzelne Varianten von Geräten nicht mehr erhältlich sind.

iPhone X folgt

Im Gegensatz zum iPhone 7 ist das iPhone 8 sowie dessen größerer Plus-Ableger nur in drei Farben und zwei Speichervarianten erhältlich. Wählen dürft Ihr zwischen 64 und 256 GB sowie den Farben Silber, Gold und Space Grau. Das kleine Modell kostet je nach Speicher 799 oder 969 Euro. Das iPhone 8 Plus ist für 909 und 1079 Euro zu haben. Wer noch unentschlossen ist, welches das Richtige für ihn oder sie sein dürfte, dem könnte Marcos ausführlicher Vergleich der neuen iPhone-Modelle weiterhelfen.

Wer ein Auge auf das iPhone X geworfen hat, der muss sich leider noch gedulden. Die Vorbestellung startet nicht wie bei den anderen Modellen am 15. September, sondern erst am 27. Oktober. In den Läden soll das erste iPhone mit OLED-Display dann am 3. November stehen.

Weitere Artikel zum Thema
Apple stellt iPhone Xr vor: Das bunte und güns­tige der neuen iPho­nes
Alexander Kraft4
Das bunte unter den iPhones: Das iPhone Xr erscheint in sechs Farben.
Apple hat ein drittes iPhone vorgestellt: das iPhone Xr. Es soll günstiger werden als das Xs und das Xs Max.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.