iPhone 8 Edge: Konzeptvideo zeigt edles Gerät mit Displaykanten

So könnte eine mögliche Edge-Version des iPhone 8 aussehen: Ein neues Konzeptvideo, das von TechDesign bei YouTube veröffentlicht wurde, zeigt die Vorstellungen von AppleiDesigner zum iPhone für das Jahr 2017. Ganz unbescheiden ist das Video mit "Official Trailer" benannt.

Tatsächlich ist die Präsentation des Konzeptdesigns zum iPhone 8 Edge stark an die offiziellen Produktvideos von Apple angelehnt. AppleiDesigner hat darin seine Ideen und aktuelle Gerüchte zum potenziellen Nachfolger des iPhone 7 verarbeitet. Wie der Name schon andeutet, könnte Apple im kommenden Jahr auch eine Edge-Variante seines Top-Smartphones vorstellen, dessen Bildschirm dem des Galaxy S7 Edge sehr ähnlich ist. So wölbt sich das Display wie bei dem Samsung-Gerät an beiden Seiten um das Gehäuse.

iPhones könnten 2017 größer ausfallen

AppleiDesigner stellt sich das iPhone 8 Edge in zwei Größen vor, die denen des iPhone 7 und iPhone 7 Plus entsprechen: So soll das iPhone 2017 ebenfalls mit Displaydiagonalen von 4,7 und 5,5 Zoll erscheinen. Den Fotos zu dem Konzept zufolge, die der Designer über seinen Instagram-Account veröffentlicht hat, seien aber auch Ausführungen in 5 und 5,8 Zoll möglich – ganz wie es kürzlich aufgetauchte Gerüchte behaupten. Das Video zeigt außerdem Apples AirPods in der Farbe Diamantschwarz, wie sie der Designer Martin Hajek bereits in einem älteren Konzept ersonnen hat.

Die meisten Mutmaßungen zum iPhone 8 drehen sich derweil um die Display-Technologie: So soll Apple für seine Smartphone-Bildschirme, statt wie bislang LCD, ab dem kommenden Jahr OLED verwenden. Zu den weiteren Features des Jubiläums-iPhones könnte außerdem die Möglichkeit gehören, das Gerät kabellos aufzuladen. Als Material für das Gehäuse ist seit Längerem Glas im Gespräch. Bis zum Release des iPhone7-Nachfolgers ist es noch lange hin – möglicherweise verdichten sich bis dahin die Hinweise auf eine Edge-Version.


Weitere Artikel zum Thema
Iriss­can­ner des Galaxy S8 könnte künf­tig für Zahlun­gen genutzt werden
Guido Karsten
Der Irisscanner des Galaxy S8 befindet sich wie die Frontkamera über dem großen Display
Das Galaxy S8 verfügt auch über einen Irisscanner. Wie es nun heißt, sollen damit in Zukunft auch Zahlungsvorgänge bestätigt werden können.
Moto Z2 Play soll seinem Vorgän­ger zum Verwech­seln ähnlich sehen
Das Moto Z 2 Play soll sich optisch kaum vom Vorgänger unterscheiden
Das Moto Z2 Play mit bekanntem Design: Einem Leak zufolge setzt Lenovo bei dem kommenden Smartphone weiterhin auf die Optik des Moto Z Play von 2016.
HTC "Ocean" kommt offen­bar als HTC U 11 auf den Markt
1
Her damit !11Das HTC U 11 soll einen berührungsempfindlichen Rahmen erhalten
Das HTC "Ocean" erscheint als HTC U 11: Leak-Experte Evan Blass will den Namen des Gerätes bereits kennen und nennt Details zu den Farbvarianten.