iPhone 8: Front- und Hauptkamera sollen Videos in 4K und 60 fps aufnehmen

Her damit !5
So stellen wir uns das iPhone 8 mit transparentem Gehäuse vor
So stellen wir uns das iPhone 8 mit transparentem Gehäuse vor(© 2017 CURVED)

Die Gerüchteküche um das iPhone 8 brodelt weiter: Im Code der geleakten HomePod-Firmware wurden zuletzt mehrere Hinweise auf die kommende iPhone-Generation aufgespürt. Eine der neuesten Entdeckungen: Die Hauptkamera ist womöglich in der Lage, 4K-Videos mit 60 fps aufzunehmen.

Die aktuellen iPhone-Modelle beherrschen bereits die Videoaufnahme in 4K-Auflösung (4096 × 2160 Pixel) und die Aufnahme von Clips mit 60 Bildern pro Sekunde. Gleichzeitig funktioniert das allerdings noch nicht – die Hauptkamera des iPhone 7 nimmt 4K-Videos mit 30 fps und Full-HD-Videos wahlweise mit 30 oder 60 fps auf. Wie unter anderem GSMArena berichtet, könnte das beim iPhone 8 anders sein. Ein Screenshot des HomePod-Firmware-Codes zeigt die betreffende Zeile. Dort steht: "[CAMCaptureCapabilities isBack4k60VideoSupported]".

Gerüchte zur Frontkamera

In einem anderen Code-Schnipsel wurde eine ganz ähnliche Zeile entdeckt, in der das "Back" jedoch durch "Front" ersetzt ist. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass beide Kameras des iPhone 8 die 4K-Aufnahme mit 60 fps beherrschen. Dass Apple die Frontkamera mit exakt den gleichen Features wie die Hauptkamera ausstattet, ist allerdings nicht sehr wahrscheinlich.

Die Frontkamera soll Gerüchten zufolge auch über über 3D- und Infrarot-Sensoren verfügen. Weitere Indizien zur Ausstattung des iPhone 8 stammen ebenfalls aus dem HomePod-Firmware-Code: Die Gesichtserkennung wäre demnach für das Bezahlen mit Apple Pay verwendbar. Mit welchen Features das iPhone 8 tatsächlich daherkommt, erfahren wir erst beim offiziellen Release. Laut einer Andeutung von Apple-CEO Tim Cook könnte es im September so weit sein.