iPhone 8-Konzept kombiniert randloses Display und iOS 11 mit TouchBar-Menü

Ein abgerundetes iPhone 8? Bildschirme sind ebenso wie die Inhalte für gewöhnlich eckig, ganz gleich, ob es um ein Smartphone, einen Fernseher oder Tablet geht. Ob Apple beim iPhone 8 also auf abgerundete Ecken und ein Display setzen wird, das die komplette Vorderseite einnimmt, darf bezweifelt werden – obwohl das neue Video-Konzept von iPhonesConcept die Idee eigentlich ziemlich ansehnlich umsetzt.

Das iPhone 8 des verantwortlichen Designers Thadeu Brandão besitzt nicht einfach nur einen großen Bildschirm, der die Front komplett bedeckt: Auch der Home Button ist Teil des Displays und geschickt in die Menüführung eingebunden. Ähnlich wie bei der Touch Bar des MacBook Pro (2016) beherrscht in vielen dargestellten Anwendungen nämlich ein streifenförmiges und an den eigenen Bedarf angepasstes Menü den unteren Bereich des Bildschirms.

Kein Display auf der Rückseite

Mit der optisch wandelbaren Menüzeile kann der Nutzer nach Vorstellung des Designers beispielsweise während der Musikwiedergabe mit einem Slider die Lautstärke anpassen oder aber in einer Social Media-App Kontakte hinzufügen sowie seine letzten Fotos und Beiträge aufrufen. Wie aus der Videobeschreibung hervorgeht, soll der neue Aufbau der Apps und Einstellungen des iPhone 8 auf iOS 11 basieren, das schließlich wirklich zusammen mit der nächsten iPhone-Generation erwartet wird. Das neue Betriebssystem könnte Gerüchten zufolge übrigens nur noch mit 64-Bit-Anwendungen kompatibel sein.

Wer beim Betrachten des Videos zunächst ein abwegiges Konzept mit einem zusätzlichen Display auf der Rückseite vor Augen hat, der sollte einmal genauer hinsehen: Etwa zur Hälfte des Videos setzt der Designer lediglich auf eine Animation, die den Eindruck erweckt, das Gerät besitze auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Hier will Thadeu Brandão aber offenbar einfach nur in einer fließenden Drehbewegung eine ganze Reihe angepasster App-Oberflächen vorführen.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X und iPhone 8: Kälte soll das Blitz­licht lahm­le­gen
Christoph Lübben10
Mit Kälte kommt der Blitz vom iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus offenbar nicht klar
iPhone X und iPhone 8 sind wohl nicht winterfest: Bei Kälte soll der Kamera-Blitz der Smartphones den Dienst versagen. Noch ist kein Update in Sicht.
Werden iPhone X und iPhone 8 bald güns­ti­ger?
Christoph Lübben9
Peinlich !6Vielleicht sind iPhone X und iPhone 8 demnächst etwas günstiger
iPhone X und iPhone 8 könnten demnächst etwas günstiger werden: Angeblich verkaufen sich die Modelle in einigen Ländern schlechter als gedacht.
iPhone X, Galaxy S8 und Co.: Das sind die besten Smart­pho­nes des Jahres
Marco Engelien9
Drei der besten acht Geräte kommen von Apple
Das iPhone feiert Jubiläum und das Galaxy Note ein Comeback. Welche Highlights das Smartphone-Jahr 2017 noch zu bieten hatte, verraten wir euch hier.