iPhone 8-Konzept kombiniert randloses Display und iOS 11 mit TouchBar-Menü

Ein abgerundetes iPhone 8? Bildschirme sind ebenso wie die Inhalte für gewöhnlich eckig, ganz gleich, ob es um ein Smartphone, einen Fernseher oder Tablet geht. Ob Apple beim iPhone 8 also auf abgerundete Ecken und ein Display setzen wird, das die komplette Vorderseite einnimmt, darf bezweifelt werden – obwohl das neue Video-Konzept von iPhonesConcept die Idee eigentlich ziemlich ansehnlich umsetzt.

Das iPhone 8 des verantwortlichen Designers Thadeu Brandão besitzt nicht einfach nur einen großen Bildschirm, der die Front komplett bedeckt: Auch der Home Button ist Teil des Displays und geschickt in die Menüführung eingebunden. Ähnlich wie bei der Touch Bar des MacBook Pro (2016) beherrscht in vielen dargestellten Anwendungen nämlich ein streifenförmiges und an den eigenen Bedarf angepasstes Menü den unteren Bereich des Bildschirms.

Kein Display auf der Rückseite

Mit der optisch wandelbaren Menüzeile kann der Nutzer nach Vorstellung des Designers beispielsweise während der Musikwiedergabe mit einem Slider die Lautstärke anpassen oder aber in einer Social Media-App Kontakte hinzufügen sowie seine letzten Fotos und Beiträge aufrufen. Wie aus der Videobeschreibung hervorgeht, soll der neue Aufbau der Apps und Einstellungen des iPhone 8 auf iOS 11 basieren, das schließlich wirklich zusammen mit der nächsten iPhone-Generation erwartet wird. Das neue Betriebssystem könnte Gerüchten zufolge übrigens nur noch mit 64-Bit-Anwendungen kompatibel sein.

Wer beim Betrachten des Videos zunächst ein abwegiges Konzept mit einem zusätzlichen Display auf der Rückseite vor Augen hat, der sollte einmal genauer hinsehen: Etwa zur Hälfte des Videos setzt der Designer lediglich auf eine Animation, die den Eindruck erweckt, das Gerät besitze auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Hier will Thadeu Brandão aber offenbar einfach nur in einer fließenden Drehbewegung eine ganze Reihe angepasster App-Oberflächen vorführen.

Weitere Artikel zum Thema
Apple stellt iPhone Xr vor: Das bunte und güns­tige der neuen iPho­nes
Alexander Kraft4
Das bunte unter den iPhones: Das iPhone Xr erscheint in sechs Farben.
Apple hat ein drittes iPhone vorgestellt: das iPhone Xr. Es soll günstiger werden als das Xs und das Xs Max.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.