iPhone 8: Neues Konzept fasst aktuelle Gerüchte zusammen

Her damit !370
Ein iPhone 8 Pro mit Apple Pencil würde in die gleiche Kerbe wie das Galaxy Note 7 schlagen
Ein iPhone 8 Pro mit Apple Pencil würde in die gleiche Kerbe wie das Galaxy Note 7 schlagen(© 2017 handy-abovergleich.ch)

Drei Größen, viele neue Features: Ein inoffizielles Konzept fasst mehrere Gerüchte zum iPhone 8 zusammen und stellt dem Topmodell gleich zwei weitere Modelle zur Seite – das 8 Plus und das 8 Pro.

In dem Konzept von Handy-Abovergleich besitzen alle Versionen des iPhone 8 einen AMOLED-Bildschirm, der sattes Schwarz und natürliches Weiß verheißt. Das Display nimmt dabei die gesamte Vorderseite ein, Ränder gibt es nicht. Wie es etwa Apple-Experte und Analyst Ming-Chi Kuo erwartet, bestehen Vorder- und Rückseite aus Glas, während der Rahmen aus Edelstahl gefertigt ist und so an das Design des iPhone 4s erinnern.

iPhone 8 Pro mit 5,8-Zoll-Display

Der kapazitive Home Button des iPhone 7 ist im vorliegenden iPhone 8-Konzept unter dem Bildschirm untergebracht, bietet den Vorstellungen der Designer zufolge aber immer noch Touch ID und haptisches Feedback durch Vibrationen via Taptic Engine. Als zusätzliches Sicherheitsfeature ist ein Irisscanner integriert, der dann zum Einsatz kommen soll, wenn die Touch ID nicht funktioniert oder nicht bedienbar ist, etwa mit Handschuhen im Winter.

Darüber hinaus erwähnt der Begleittext zu dem Konzept "das wohl größte Kamera-Update aller Zeiten". So sei der Kamera-Buckel endlich Geschichte, während gleichzeitig die Leistung verbessert worden sei: Sowohl vorne als auch hinten besitzt das hypothetische Topmodell eine 16-MP-Kamera – jeweils mit optischer Bildstabilisierung und einer f1.7-Blende für höhere Lichtempfindlichkeit. Geht es nach dem Willen der Designer, dann erscheinen iPhone 8, 8 Plus und 8 Pro in sechs unterschiedlichen Farb-Ausführungen: unter anderem vollständig in Weiß und in Gold, aber auch wieder in Diamantschwarz wie das beliebte iPhone 7-Modell.

Beim iPhone 8 Pro soll es sich übrigens um ein 5,8-Zoll-Phablet handeln, das die 4,7- und 5,5-Zoll-Vettern ergänzt. Und nur diese Version unterstützt in dem Konzept den Apple Pencil, wie es bereits ein Patent beschreibt. Kabelloses Laden soll der iPhone 7-Nachfolger mit Glasrückseite ebenfalls erlauben. Nur das entsprechende Ladegerät ist der inoffiziellen Werbung separat gelistet. Durchaus realistisch also.

Weitere Artikel zum Thema
Apple stellt iPhone Xr vor: Das bunte und güns­tige der neuen iPho­nes
Alexander Kraft4
Das bunte unter den iPhones: Das iPhone Xr erscheint in sechs Farben.
Apple hat ein drittes iPhone vorgestellt: das iPhone Xr. Es soll günstiger werden als das Xs und das Xs Max.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.