iPhone 8 mit Doppel-Akku könnte viel schneller als Vorgänger geladen werden

Das iPhone 8 könnte einen L-förmigen Energiespeicher mit zwei Akkuzellen erhalten
Das iPhone 8 könnte einen L-förmigen Energiespeicher mit zwei Akkuzellen erhalten(© 2017 GSMArena)

Gerüchten zufolge soll das iPhone 8 mit zwei Energiespeichern ausgestattet werden. Der Einsatz von einem Doppel-Akku könnte sich allerdings nicht nur positiv auf die Laufzeit auswirken: Auch das Aufladen werde beim Jubiläums-Smartphone dadurch voraussichtlich schneller vonstattengehen.

Apple könnte seinem nächsten Vorzeigemodell einen L-förmigen Energiespeicher spendieren, der zwei Akkuzellen beinhaltet, wie AppleInsider unter Berufung auf den Analysten Ming-Chi Kuo berichtet. Dadurch sei es möglich, dass dem iPhone 8 eine Akku-Kapazität von 2700 mAh zur Verfügung steht. Zum Vergleich: Das iPhone 7 Plus besitzt einen 2900-mAh-Energiespeicher, ist mit seinem 5,5-Zoll-Display jedoch vermutlich größer und bietet im Inneren mehr Platz als das Jubiläums-Smartphone, das ungefähr so groß wie ein iPhone 7 werden soll.

Beide Akkus gleichzeitig laden?

Das iPhone 8 soll nun schneller als alle Vorgängermodelle zuvor aufgeladen werden können. Ein Grund dafür sei der Wechsel auf ein Netzteil mit USB-C-Anschluss: Angeblich wird das kommende Vorzeigemodell ein Lightning-USB-C-Kabel in Verbindung mit einem entsprechenden Netzteil nutzen. Auch der mutmaßliche Doppel-Energiespeicher trage zur erhöhten Ladegeschwindigkeit bei – warum, erklärt Kuo nicht. Womöglich können die zwei Akkuzellen jedoch gleichzeitig aufgeladen werden, was Zeit sparen dürfte.

Laut dem Analysten Timothy Acuri wird Apple sogar zwei Akkus im iPhone 8 verbauen. Zuvor gab es bereits Gerüchte über einen L-förmigen Akku, weshalb eine Zelle des Energiespeichers längs und die andere quer angeordnet werden könnte. Noch handelt es sich hierbei jedoch nur um Gerüchte: Handfeste Informationen erhalten wir voraussichtlich erst im Herbst 2017, wenn der Hersteller aus Cupertino das Jubiläums-Smartphone, das auch iPhone Pro heißen könnte, der Öffentlichkeit präsentiert.

Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.
iPhone X kabel­los aufla­den: Logi­tech veröf­fent­licht Qi-Lade­stän­der
Francis Lido
Logitech Powered: iPhones passen horizontal und vertikal hinein
Der Ladeständer Logitech Powered lädt euer iPhone X in horizontaler und vertikaler Position auf. Das erleichtert die Nutzung während des Aufladens.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.