iPhone 8 mit OLED-Display: Apple-Deal mit LG und Samsung fast fix

Supergeil !16
Dieses Konzept zeigt das iPhone 8 sogar mit einem zweiten Display an der Seite
Dieses Konzept zeigt das iPhone 8 sogar mit einem zweiten Display an der Seite(© 2015 YouTube/ConceptsiPhone)

Samsung und LG als Display-Lieferanten für das iPhone 8: Neuen Gerüchten zufolge steht die Einigung von Apple mit den beiden Unternehmen aus Südkorea kurz vor dem Abschluss. Der Deal soll sich auf die OLED-Bildschirme für das iPhone des Jahres 2018 beziehen.

Demnach sollen LG und Samsung in den nächsten zwei bis drei Jahren insgesamt rund 12,8 Milliarden Dollar investieren, um die Produktionsstätten zu errichten, in denen die OLED-Bildschirme für das iPhone 8 hergestellt werden sollen, berichtet MacRumors unter Berufung auf die chinesische Ausgabe der ETNews. Der Deal beinhalte, dass Apple die Investitionen der beiden Produzenten finanziell unterstützt. LG soll einen Teil seiner LCD-Produktion auf OLED umstellen, um Kosten zu sparen; Samsung wird den Informationen zufolge etwa 30 Prozent weniger Displays liefern als LG.

Investition in die Zukunft

Bereits Ende November 2015 machten Gerüchte die Runde, dass Apple beim iPhone 8 erstmalig auf Bildschirme mit OLED-Technologie setzen will. Besonders die Möglichkeit, trotz geringer Tiefe Features wie 3D Touch zu unterstützen, mache die OLED-Displays für Apple interessant.

Obwohl LG und Samsung aufgrund ihrer Erfahrung mit OLED-Technologie naheliegende Zulieferer sind, hieß es Anfang Dezember, dass Apple die Displays für das iPhone 8 auch von Japan Display (JDI) beziehen könnte. Mitte Dezember schien es, als würde sich JDI bereits auf die Produktion der OLED-Bildschirme vorbereiten; die aktuellen Gerüchte deuten nun aber eher darauf hin, dass sich Apple für die Produktion des iPhone 8 lieber auf die südkoreanischen Hersteller mit einiger Erfahrung im OLED-Bereich verlässt.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Supergeil !7Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten7
Naja !11Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !12Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.