iPhone 8: Neue Hinweise auf Dual-Frontkamera

Her damit !6
Links vom Lautsprecher des iPhone 8 soll die geheimnisvolle 3D-Kamera zu finden sein
Links vom Lautsprecher des iPhone 8 soll die geheimnisvolle 3D-Kamera zu finden sein(© 2017 GizmoChina)

Gerüchte darüber, dass die Frontkamera des iPhone 8 über eine Tiefenwahrnehmung verfügt, gab es bereits mehrfach. Nun sind technische Zeichnungen aufgetaucht, die in dem Bereich Auffälligkeiten zeigen, in dem die Selfie-Kamera verbaut sein müsste.

Sowohl ein Bild, das vom Leak-Spezialisten Benjamin Geskin auf Twitter geteilt wurde, als auch eine schematische Zeichnung, die GizmoChina zufolge von Weibo stammt, zeigen rechts und links neben dem Frontlautsprecher jeweils gleich zwei Öffnungen. Letzteres Dokument verrät zudem, dass sich hinter den links gelegenen Öffnungen zwei Objektive befinden sollen, die beide zur 3D-Frontkamera gehören sollen. Hinter den Öffnungen auf der rechten Seite könnte sich hingegen eine zusätzliche normale Kamera und ein Annäherungssensor oder Blitzlicht verbergen.

Selfie-Porträt-Modus?

Dass Apple im oberen Teil der Vorderseite wie zuletzt Samsung im Galaxy S8 einen Irisscanner verbaut, ist nicht sehr wahrscheinlich. Einerseits hieß es zuletzt, dass stattdessen eine Gesichtserkennung mithilfe der 3D-Kamera ermöglicht werden soll. Andererseits geht auch Benjamin Geskin davon aus, dass im iPhone 8 kein Irisscanner verbaut wird.

Geskin zufolge könnte die spezielle Dual-Frontkamera auch für einen "Selfie-Porträt-Modus" verwendet werden. Um was es sich dabei genau handeln soll, führt Geskin nicht aus. Möglich wäre aber, dass mit diesem Kameramodus aufgenommene Selfies nachträglich schwenkbar sind – oder einfach nur eine höhere Qualität aufweisen.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.