iPhone 8 oder X: Das Premium-Modell soll sich verzögern

Das Design des iPhone 8 (hier ein inoffizielles Rendering) könnte maßgeblich Einfluss auf die Branche ausüben
Das Design des iPhone 8 (hier ein inoffizielles Rendering) könnte maßgeblich Einfluss auf die Branche ausüben(© 2017 CURVED)

Produktionsprobleme sollen Schuld sein: Das iPhone 8 respektive iPhone X erscheint angeblich erst nach den Schwestermodellen, deren Ankündigung für den 12. September erwartet wird.

Das will TechCrunch aus "zuverlässiger Quelle" erfahren haben. Wie viel später der Release erfolge, verriet der Tippgeber aber offenbar nicht. Dazu passend hat auch das WallStreetJournal einen Bericht veröffentlicht, wonach ein Fehler in der Fertigung des iPhone 8 aufgetreten sei, der mit dem OLED-Display in Zusammenhang stehe. Die Probleme hätten die Produktion um einen Monat zurückgeworfen.

Release am 22. Oktober?

Fest steht, dass Apple die neuen Smartphones am 12. September im Rahmen einer eigenen Keynote enthüllen wird. Bisherige Gerüchten deuten darauf hin, dass wie mehrere Varianten zu sehen bekommen: zwei Standard-Modelle, darunter eines als Plus-Variante, sowie ein High-End-iPhone. Hinsichtlich der Namensgebung herrscht allerdings noch Rätselraten.

Der Release erfolgt angeblich zehn Tage später am 22. September. Sollte das stimmen, dann würde die Premium-Ausführung – ob sie nun iPhone 8 oder iPhone X heißt – nicht vor dem 22. Oktober erscheinen. Eine Zusammenfassung der Gerüchte zum nächsten Apple-Smartphone seht Ihr im eingefügten Video. Die Enthüllung ist aber nur der Anfang: Was Apple präsentiert, wird voraussichtlich Einfluss auf die gesamte Smartphone-Branche haben. Welche das sein könnten, erklärt Felix Euch in seinem Ausblick.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9 schnel­ler als das iPhone X? Samsung-Spot stichelt gegen Apple
Michael Keller
Samsung Galaxy S9 und S9 Plus
Samsung hat einen neuen Werbespot für das Galaxy S9 veröffentlicht: Darin geht es um die angeblich langsamere Download-Geschwindigkeit des iPhone X.
Apple setzt beim iPhone 2018 wohl auf andere Displays
Lars Wertgen1
Supergeil !5Das iPhone X bekommt bald einen Nachfolger
LG wird 2018 offenbar viele iPhone-Displays liefern. Ein entsprechender Deal soll unter Dach und Fach sein.
iPhone X: Face ID mag wohl einige "Morgen-Gesich­ter" nicht
Christoph Lübben2
Face ID erkennt euch auf dem iPhone X fast immer – womöglich aber nicht direkt nach dem Aufstehen
Gerade in den frühen Morgenstunden seht ihr womöglich etwas anders aus. Das iPhone X kriegt das Ganze vielleicht mit – und Face ID funktioniert nicht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.