iPhone 8: "SmartCam" passt Kameraeinstellung an Umgebung an

Die Kamera des iPhone 8 – hier ein Dummy – soll sich automatisch der Umgebung anpassen
Die Kamera des iPhone 8 – hier ein Dummy – soll sich automatisch der Umgebung anpassen(© 2017 Twitter/@OnLeaks)

Die Kamera des iPhone 8 stellt sich automatisch auf bestimmte Szenerien ein: Erneut hat die Firmware des HomePod Details zu Apples nächstem Premium-Gerät preisgegeben. Ein Entwickler hat im Code Hinweise auf das sogenannte "SmartCam"-Feature gefunden.

Der Hinweis zur "SmartCam"-Funktion des iPhone 8 stammt von dem Entwickler Guilherme Rambo, der die entsprechenden Zeilen des Codes auf Twitter veröffentlicht hat (siehe unten). Dazu schreibt Rambo: "iOS 11 (oder das nächste iPhone) wird etwas haben, das SmartCam genannt wird. Es wird die Kameraeinstellungen auf die Szenerie abstimmen, die es entdeckt." Zahlreiche mögliche Szenerien werden im Code auch konkret benannt, so zum Beispiel Baby, helle Bühne, Dokument, Feuerwerk, Himmel, Schnee, Laub.

Lernfähiger Chip für die Kamera

Apple verwendet bereits jetzt Objekterkennung für die Fotos-App. Laut 9to5Mac sollen künftige iPhones einen speziellen "Neural Engine"-Prozessor erhalten, der für solche Lernaufgaben optimiert wurde. Möglicherweise fänden solche Prozesse bereits ohne das Wissen des Nutzers statt – mit der Ausnahme, dass "SmartCam" eine spezielle Verbesserung sein könnte, die exklusiv das iPhone 8 auszeichnet.

Das iPhone 8 wird den Gerüchten und Leaks zufolge auf der Rückseite eine vertikale Dualkamera besitzen. Ob "SmartCam" nur für die Hauptkamera gedacht ist, oder auch der vermeintlichen 3D-Frontkamera zugutekommt, geht aus der Firmware des HomePod nicht hervor. Im September 2017 wird Apple das Jubiläums-iPhone enthüllen – schon kurz darauf soll das Gerät dann auch erhältlich sein, wie Tim Cook erst unlängst selbst angedeutet hat.

Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.
iPhone X kabel­los aufla­den: Logi­tech veröf­fent­licht Qi-Lade­stän­der
Francis Lido
Logitech Powered: iPhones passen horizontal und vertikal hinein
Der Ladeständer Logitech Powered lädt euer iPhone X in horizontaler und vertikaler Position auf. Das erleichtert die Nutzung während des Aufladens.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.