iPhone 8 soll handlicher werden: Hinweise in geleakten Dokumenten gefunden

So könnte das iPhone 8 zwischen iPhone 7 und 7 Plus aussehen
So könnte das iPhone 8 zwischen iPhone 7 und 7 Plus aussehen(© 2017 iDrop News)

Das iPhone 8 wird offenbar vergleichsweise klein: Schon mehrfach gab es Gerüchte, die darauf hindeuten, dass Apple beim kommenden Vorzeigemodell auf geringe Ausmaße setzt. Nun sind angeblich Zeichnungen aus der Produktion aufgetaucht, die diesen Eindruck bestätigen.

Die Zeichnungen wurden von Benjamin Geskin über Twitter veröffentlicht und zeigen das iPhone 8 mit vertikaler Dualkamera (siehe unten). Demnach wird das Smartphone in der Länge 143,4 mm messen, in der Breite 70,77 mm und 7,51 mm in der Tiefe. Das iPhone 7s Plus wird der Zeichnung zufolge wie der Vorgänger eine Dualkamera mit horizontaler Ausrichtung erhalten. Die Maße betragen angeblich 158,38 x 78,1 mm; die Dicke des Smartphones wird nicht angegeben.

Steht das Design fest?

Erst kürzlich hat Benjamin Geskin Konzeptbilder veröffentlicht, auf denen das iPhone 8 zwischen Galaxy S8 und S8 Plus sowie zwischen iPhone 7 und 7 Plus (siehe oben) gezeigt wird. Die Maße unterscheiden sich leicht von denen auf den nun geleakten Zeichnungen: Den alten Angaben zufolge soll das Jubiläums-iPhone 143,59 mm lang, 70,94 mm breit und 7,57 mm dick sein.

Die unterschiedlichen Angaben könnten von verschiedenen Prototypen stammen. Allerdings müsste sich Apple langsam auf ein finales Design festlegen, um bis zum Release im September genügend Einheiten herstellen lassen zu können. Zumindest in Bezug auf das OLED-Display hat sich das Unternehmen Gerüchten zufolge bereits entschieden – Samsung soll mit der Produktion noch in diesem Monat beginnen, also im Juni 2017. Einem Foxconn-Mitarbeiter zufolge soll das iPhone 8 kabelloses Laden unterstützen und einen Fingerabdrucksensor im Display mitbringen.

Weitere Artikel zum Thema
Apple stellt iPhone Xr vor: Das bunte und güns­tige der neuen iPho­nes
Alexander Kraft4
Das bunte unter den iPhones: Das iPhone Xr erscheint in sechs Farben.
Apple hat ein drittes iPhone vorgestellt: das iPhone Xr. Es soll günstiger werden als das Xs und das Xs Max.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.