iPhone für 2017 soll Irisscanner besitzen

Her damit !8
Das iPhone könnte schon 2017 einen Irisscanner für mehr Sicherheit integriert haben
Das iPhone könnte schon 2017 einen Irisscanner für mehr Sicherheit integriert haben(© 2015 CC: Flickr/Pierre Metivier)

Ein iPhone 7 oder iPhone 8 im Jahre 2017 soll angeblich mit einem Irisscanner kommen. Zwar gab es schon  früher Gerüchte, doch gingen diese erst von 2018 aus. So soll der taiwanische Hersteller Xintec, der Irisscanner-Komponenten produziert, einen neuen Großauftrag bekommen haben. Der Schluss liegt also nahe, dass Apple Bauteile für "Iris ID" geordert hat.

Das berichtet die Digitimes unter Berufung auf die chinesischsprachige Seite MoneyDJ. Demnach sollen erste Lieferungen noch im vierten Quartal 2016 erfolgen, der Anfang der Massenproduktion werde aber für Anfang 2017 erwartet. Den Informanten zufolge sei dabei explizit erwähnt worden, dass sich darunter auch Irisscanner für iPhones befänden. Xintec selbst wollte sich auf Nachfrage nicht zu diesen Angaben äußern, man gebe keine Auskunft über Kunden und Aufträge.

Irisscanner ein Jahr früher als erwartet

Sollten die Angaben stimmen, scheinen die Chancen gut zu stehen, dass ein iPhone 7 oder 8 tatsächlich schon 2017 mit einem Irisscanner ausgeliefert wird. Vielleicht sieht Apple sich auch in Zugzwang, weil Samsungs beliebtes Stylus-Phablet Galaxy Note 7 bereits Augenerkennung beherrscht. Da ist es kaum verwunderlich, dass das Feature auch in das 2017er Top-Modell Galaxy S8 integriert werden soll – zusammen mit einer Dual-Kamera.

Die Hauptkamera mit Doppel-Linse wiederum wird das 2016er iPhone dem südkoreanischen Konkurrenten voraushaben. Leaks deuten darauf hin, dass das iPhone 7 Plus oder iPhone 6SE – der Name steht noch nicht fest – mit Dual-Kamera ausgestattet ist. In einer Woche erfahren wir mehr, wenn Apple am 7. September die Keynote abhält.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8 könnte welt­weit für Spei­cher­knapp­heit sorgen
Guido Karsten
Die Einzelteile für ein iPhone müssen in gigantischer Stückzahl produziert werden
Die Massenproduktion des iPhone 8 läuft und das spürt auch Apples Konkurrenz. Offenbar werden bestimmte Speicherchips nämlich weltweit knapp.
Fire­fox Klar auspro­biert: Der Daten­schutz-Brow­ser mit Ad-Blocker
Jan Johannsen
Her damit !10Firefox Klar
Firefox Klar ist Mozillas neuer Android-Browser. Er verfügt über einen Ad-Blocker, legt Wert auf Datenschutz und soll einfach zu nutzen sein.
Sega Fore­ver bringt Game-Klas­si­ker wie Sonic für iOS und Android
Michael Keller
Die Spiele von Sega Forever kommen kostenlos auf Euer Smartphone
Mit Sega Forever kommen gleich mehrere Spiele-Klassiker auf das Smartphone: unter anderem Sonic the Hedgehog als Free-to-play-Game.