iPhone Xs und Co.: iOS 12.1 soll Selfies wieder realistischer machen

Selfies mit dem iPhone Xs sollen euch aktuell anders zeigen, als ihr wirklich ausseht
Selfies mit dem iPhone Xs sollen euch aktuell anders zeigen, als ihr wirklich ausseht(© 2018 CURVED)

Kritiker des iPhone Xs werfen dem Smartphone vor, unnatürliche Selfies zu knipsen, die Fotografierte schöner darstellen als in der Realität. Doch "Beautygate" hat offenbar bald ein Ende – sobald iOS 12.1 erscheint.

Apple selbst hat den Einsatz von Beauty-Filtern niemals offiziell bestätigt. Gegenüber The Verge kündigte das Unternehmen jedoch an, dass mit dem iPhone Xs (Max) und iPhone Xr aufgenommene Selfies bald realistischer aussehen werden. iOS 12.1 werde einen Smart-HDR-Bug beheben, der aktuell dazu führe, dass die Frontkamera der genannten Geräte Fotos weichzeichnet.

Smart HDR soll schuld sein

Die unnatürlichen Fotos sollen dadurch zustande kommen, dass Smart HDR teilweise eine zu lange Verschlusszeit auswählt. Da die Frontkamera von iPhone Xs (Max) und Xr keine optische Bildstabilisierung bietet, komme es in diesen Fällen zu verschwommenem Fotos. Der damit einhergehende Detailverlust lasse die Aufnahmen so aussehen, als wären sie mit einem Beauty-Filter überzogen.

Unter iOS 12.1 soll Smart HDR dieser Fehler nicht mehr unterlaufen. Das iPhone Xr werde laut 9to5Mac allerdings noch mit iOS 12.0.1 ausgeliefert und ist wohl zumindest für einige Zeit ebenfalls von dem beschriebenen Problem betroffen. Lange warten müsst ihr auf die neue Version von Apples mobilem Betriebssystem aber nicht mehr.

Apple hat vor Kurzem bereits die fünfte Beta-Version zu iOS 12.1 ausgerollt. Spätestens im November sollte die Aktualisierung daher verfügbar sein. Das iPad Pro (2018) könnte der Hersteller daher bereits mit der neuen Version ausliefern. Für Ende Oktober 2018 hat der Apple ein Event angekündigt, in dessen Rahm die Enthüllung des Tablets voraussichtlich erfolgt.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro, Pixel 3, iPhone Xs und OnePlus 6T im Kame­ra­ver­gleich
Jan Johannsen2
Das Huawei Mate 20 Pro, das Pixel 3, das iPhone Xs und das OnePlus 6T bieten sehr gute Kameras.
Huawei Mate 20 Pro, Pixel 3, iPhone Xs und OnePlus 6T: Die vier wichtigsten neuen Smartphones im Herbst 2018 im Kameravergleich.
iPhone Xs und Co.: Apple erklärt, wie ihr Porträt-Fotos nach­be­ar­bei­tet
Francis Lido2
Die Tiefenschärfe lässt sich bei Apples neuen iPhones nachträglich bearbeiten.
iPhone Xs (Max) und iPhone Xr lassen euch Hintergründe von Fotos nachträglich anpassen. Ein Kurz-Clip zeigt nun, wie das funktioniert.
Exper­ten sagen voraus: Die Akku­lauf­zeit von Smart­pho­nes wird weiter sinken
Lars Wertgen5
Smartphones müssen künftig womöglich häufiger aufgeladen werden
Geht es mit der Akkulaufzeit von Smartphones weiter bergab? Experten stellen eine düstere Prognose.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.