iWatch: Liefert LG exklusiv flexible OLED-Displays?

Her damit !17
Die iWatch als Fieberthermometer? Einem Apple-Patent folgend könnte das Realität werden
Die iWatch als Fieberthermometer? Einem Apple-Patent folgend könnte das Realität werden(© 2014 Todd Hamilton)

LG soll seine Expertise für flexible OLED-Displays in die Produktion von Apples iWatch einbringen – als alleiniger Bildschirm-Zulieferer. Wie GforGames unter Berufung auf eine koreanische Quelle berichtet, soll die Smartwatch noch im September auf den Markt kommen – und sich bis Jahresende 9 Millionen mal verkaufen.

Desweiteren berichtet der zitierte Insider von zwei bestätigten Größen für die iWatch, die sich derzeit wohl im Prototypen-Stadium befindet: 1,3 und 1,5 Zoll sollen angeboten werden, sodass Benutzer das Gerät mehr oder weniger auffällig tragen können.

Untypisch für Apple

Das Gerücht ist vor allem auffällig, da die Produktionszahlen von LGs Display-Fabrik noch im Februar auf nur 10.000 Stück pro Monat beziffert wurden. Darüber hinaus wäre es für Apple sehr untypisch, mit nur einem einzelnen Zulieferer für eine Komponente zu arbeiten. Weitere Zulieferer schickten bereits letzte Woche Arbeitsmuster nach Cupertino, wo vermutlich die ersten Prototypen zu Testzwecken zusammengebaut werden.

Flexible OLED-Displays für Wearables

Die flexible OLED-Display-Technologie ist eine Kernkompetenz von LG geworden, die vor allem zu vielen Bestellungen durch Wearable-Hersteller geführt hat. Neben Stabilität und Flexibilität bietet die OLED-Technologie gegenüber herkömmlicher LCD-Technik vor allem mehr Licht- und Farbintensität. Die Verbindung von flexiblen Displays und flexiblen Platinen, wie sie von anderen Zulieferern bereits an Apple geliefert worden sein sollen, öffnet die Tür für weitere Spekulationen über Form und Funktion der iWatch. Dass sie kommt, scheint jedenfalls immer sicherer.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Künf­tige Modelle könn­ten rundes Display erhal­ten
Lars Wertgen
Bisher setzten die Kalifornier bei der Apple Watch auf Ecken und Kanten
Weicht Apple bei seiner Smartwatch von seiner bisherigen Linie ab und verpasst einer künftigen Apple Watch ein rundes Design?
Lebens­ret­ter Apple Watch: So soll euch die Uhr vor Herz­pro­ble­men bewah­ren
Francis Lido
Teilnehmer der Studie benötigen ein iPhone und eine Apple Watch
Apple such verstärkt nach Teilnehmer für eine Studie. Diese soll Einsatzmöglichkeiten für die Apple Watch in der medizinischen Vorsorge aufzeigen.
Mit Hilfe der Apple Watch: Dieser smarte Fahr­rad­helm blinkt
Guido Karsten
Lumos Fahrradhelm
Der smarte Lumos-Fahrradhelm wurde bereits 2015 angekündigt. Nun ist der zur Apple Watch kompatible Kopfschutz auch im Apple Store erhältlich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.