iWatch wird edel: Apple kontaktiert Schweizer Uhrmacher

Unfassbar !27
Hublot wird wahrscheinlich nicht mit Apple zusammenarbeiten
Hublot wird wahrscheinlich nicht mit Apple zusammenarbeiten(© 2014 Hublot)

Edle iWatch mit Schweizer Technik: Offenbar ist Apple mit der Entwicklung der iWatch weiter, als von offizieller Seite des Unternehmens bestätigt wird. So wurde unter anderem Kontakt zum Schweizer Luxusuhrenhersteller Hublot aufgenommen.

Gegenüber dem Portal handelszeitung.ch bestätigte der Präsident von Hublot, Jean-Claude Biver, den Kontakt des Uhrenherstellers zu Apple. Auch habe Apple versucht, bei Schweizer Zulieferern Bestellungen für Material aufzugeben. Dabei sei es um Gehäuseteile gegangen.

Vertrauen in Schweizer Experten

Apple sei demnach in der Schweiz auch auf der Suche nach Experten, die dem Unternehmen bei der Entwicklung der iWatch helfen könnten. Apple will mit dieser Taktik offenbar von dem hohen Ansehen profitieren, das Schweizer Uhrenhersteller in der ganzen Welt genießen. Biver bestätigte gegenüber der Handelszeitung, dass Apple versucht habe, Mitarbeiter gezielt abzuwerben – es sei aber niemand darauf eingegangen. Hublot sei auch grundsätzlich nicht an einer Zusammenarbeit mit dem kalifornischen Unternehmen interessiert, da die Produkte von Apple insgesamt zu kurzlebig seien.

Ob Apple bei anderen Schweizer Firmen mehr Erfolg hat, wird sich zeigen. Zweifellos könnte der Erfolg der iWatch aber gesteigert werden, wenn die Technik das Etikett „Swiss Made“ tragen würde.

Weitere Artikel zum Thema
iPad Air 2, mini 2 und mini 4 mit mehr Spei­cher – iPad Pro-Preis gesenkt
Michael Keller
Das iPad Pro 9.7 kostet nun bis zu 150 Euro weniger als vorher
Apple hat die Preise für seine Tablets reduziert: Das iPad Pro ist günstiger geworden, während andere Modelle zum gleichen Preis mehr Speicher bieten.
iOS 12: Diese iPhone-Modelle könn­ten das Update erhal­ten
Christoph Lübben
Unfassbar !12Das iPhone 5s soll selbst das Update auf iOS 12 noch erhalten
Fünf Jahre alt und trotzdem kommt die Aktualisierung? Technisch ist das Update auf iOS 12 wohl selbst auf einem iPhone 5s möglich.
Apple Watch: Künf­tige Modelle könn­ten rundes Display erhal­ten
Lars Wertgen
Bisher setzten die Kalifornier bei der Apple Watch auf Ecken und Kanten
Weicht Apple bei seiner Smartwatch von seiner bisherigen Linie ab und verpasst einer künftigen Apple Watch ein rundes Design?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.