Kindle Scout: Amazon startet Büchervoting in den USA

Wer bei Kindle Scout für einen Gewinner stimmt, erhält das Buch gratis auf seinen Reader
Wer bei Kindle Scout für einen Gewinner stimmt, erhält das Buch gratis auf seinen Reader(© 2014 CURVED)

Abstimmung über neue Bücher im Internet: Am 27. Oktober 2014 hat Amazon seinen neuen Service Kindle Scout gestartet. Leser können ab sofort auf der offiziellen Seite darüber entscheiden, welche eingesendeten Manuskripte als Buch veröffentlicht werden sollen.

Bereits Anfang Oktober hatte Amazon Autoren dazu aufgefordert, Exzerpte von möglichen Büchern einzuschicken, berichtet VentureBeat. Nun können Leser für bis zu drei der Einsendungen stimmen, die Auswertung der Abstimmung erfolge alle 30 Tage. Einen Anreiz zur Beteiligung liefert Amazon mit: Wer für ein Buch stimmt, das dann tatsächlich erscheint, erhält eine kostenlose Ausgabe auf seinen Kindle E-Book-Reader.

Direkte Einflussnahme

Russ Grandinetti, der Senior-Vizepräsident von Kindle, zeigte sich in einer Pressemitteilung von Amazon zuversichtlich, dass das Kindle Scout ein Erfolg wird. "Amazon-Kunden sind passionierte Leser, die schon seit Langem beeinflussen, welche Bücher zu Bestsellern werden", sagte Grandinetti. "Mit dem Start von Kindle Scout haben die Leser nun direkten Einfluss darauf, was veröffentlicht wird – und erhalten kostenlose Bücher und entdecken neue Autoren im Laufe des Prozesses."

Doch auch die Autoren sollen von Kindle Scout profitieren: Die Urheber der ausgewählten Bücher erhalten 1500 Dollar als Vorauszahlung, 50 Prozent der E-Book-Gebühren, Werbung über Amazon und eine Rückversicherung für fünf Jahre.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo Show: Alexa unter­stützt bald Sicher­heits­ka­me­ras
Amazon Echo Show funktioniert auch als smarter Türspion
Amazons Echo Show kann Kameras mit Alexa ansteuern. Das funktioniert beispielsweise über die smarte Türklingel "Ring".
Amazon Prime Reading: Bücher, Comics und Maga­zine für Prime-Miglie­der
Michael Keller
Ein Kindle ist für das Angebot von Amazon Prime Reading nicht erforderlich
Amazon hat wieder einmal das Angebot für Prime-Kunden erweitert: Mit Prime Reading erhaltet Ihr kostenlosen Zugriff auf e-Books und e-Magazine.
Hefti­ger Shits­torm gegen "Grand Theft Auto V" nach Modding-Verbot
Stefanie Enge
"Grand Theft Auto V" ist eins der erfolgreichsten Spiele der letzten Jahre
Weil man der Community um "Grand Theft Auto V" das Modden verboten hat, ist Rockstar Games derzeit heftiger Kritik ausgesetzt.