Kindle Voyage: Amazon zeigt neue E-Reader und Tablets

Amazon gönnt seiner Kindle-Serie ein umfassendes Update
Amazon gönnt seiner Kindle-Serie ein umfassendes Update(© 2014 Amazon)

Amazon gönnt seiner Kindle-Serie eine Frischzellenkur: Neben drei frisch überholten Versionen bereits bekannter E-Reader und Tablets stellte der Onlinehändler auch gleich noch das neue Kindle Voyage mit einer Auflösung von satten 300 ppi vor.

Bereits am Mittwoch tauchten die neuen Kindle-Geräte offenbar versehentlich im deutschen Online-Shop von Amazon auf, einen Tag später stehen die überholten E-Reader und Tablets nun auch offiziell auf der Website. Die Einsteigervariante Amazon Kindle verfügt nun über einen Touchscreen und geht in Deutschland Anfang Oktober ab 59 Euro über den virtuellen Ladentisch. Das Basismodell soll durch einen neuen Prozessor zudem bis zu 20 Prozent schneller sein.

Auch die Tablets Kindle Fire HD 6 und Kindle Fire HDX 8.9 erhielten ein Update. Das Fire HD 6 ist ab dem 16. Oktober in fünf verschiedenen Farben ab 99 Euro erhältlich. Das Fire HDX 8.9 erhielt einen neuen 2,5 GHz-Prozessor und eine angeblich 70 Prozent bessere Grafikleistung.

Kindle Voyage als neues E-Reader-Spitzenmodell

Wirklich spannend ist neben diesen Updates der Kindle-Palette allerdings das neue Kindle Voyage als Premium-E-Reader. Das Voyage bietet im Gegensatz zum Basis-Kindle satte 300 ppi und ist dabei sogar leichter als das normale Kindle oder das Amazon Kindle Paperwhite. Zudem verfügt das Kindle Voyage über die Funktion PagePress – Umblättern läuft nun nicht mehr über Knöpfe am Displayrand, sondern über Drucksensoren, die ein haptisches Feedback auslösen. Das Kindle Voyage ist in Deutschland ab dem 4. November ab 189 Euro erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
Apple Music geht Part­ner­schaft mit Musik­vi­deo-App musi­cal.ly ein
Michael Keller
Über musical.ly könnt Ihr nun auch Songs von Apple Music hören
musical.ly und Apple Music sind eine Kooperation eingegangen: Künftig könnt Ihr Songs des Streaming-Dienstes innerhalb der Netzwerk-App hören.