LG G Edge in Arbeit? Hersteller sichert sich Edge-Produktnamen

Peinlich !8
LG hat sich acht neue Produktbezeichnungen schützen lassen, die allesamt auf "Edge" enden
LG hat sich acht neue Produktbezeichnungen schützen lassen, die allesamt auf "Edge" enden(© 2015 CURVED)

Plant nun auch LG den Release eines Smartphones, dessen Display an den Seiten gebogen ist? Wie Phandroid berichtet, hat sich der koreanische Hersteller nun eine ganze Reihe verschiedener Produktbezeichnungen gesichert, die allesamt das Wort "Edge" enthalten.

Bislang ist Samsung der einzige Hersteller, der Smartphones mit einem "Edge" im Produktnamen anbietet. Den Anfang machte dabei Ende 2014 das Galaxy Note Edge. Im Frühjahr dieses Jahres folgte das Galaxy S6 Edge, welches nun mit dem Galaxy S6 Edge+ einen größeren Ableger erhält. Dass LG sich nun gleich acht Bezeichnungen schützen lässt, die allesamt den Namen "Edge" enthalten, kann eigentlich nur zwei Gründe haben: Entweder der Hersteller möchte Samsung die Benennung weiterer Smartphone erschweren, oder LG arbeitet selbst an einem "Edge"-Gerät mit gebogenen Display-Kanten.

Was hat LG vor?

Für ein LG-Smartphone mit Edge-Display spricht, dass der Hersteller aus Südkorea bereits Anfang des Jahres bei der CES 2015 in Las Vegas hinter verschlossenen Türen einen eigenen Prototyp zeigte, der mit einem solchen Display ausgestattet war. Seitdem haben wir von dem LG-Gerät oder einem anderen Modell im Stil des Galaxy S6 Edge allerdings nichts mehr gehört. Das nächste High-End-Smartphone, das LG auf den Markt bringen wird, dürfte das LG G4 Pro sein, von dem wir bisherigen Informationen zufolge eigentlich kein solches Feature erwarten.

Insgesamt hat LG sich acht unterschiedliche Bezeichnungen schützen lassen – und dazu gehört auch der Produktname "G Edge". Da LG-Geräte nicht selten ein "G" im Namen tragen und Samsung-Geräte für gewöhnlich nicht, weist die Bezeichnung vermutlich eher auf eine eigene Entwicklung des Herstellers hin als auf einen Versuch Samsung zu ärgern. Die übrigen Bezeichnungen lauten "Super Edge", "Dual Edge", "Upper Edge", "Dual Side Edge", "Side Edge", "Double Edge" und "Two Edge".


Weitere Artikel zum Thema
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten20
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen19
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.
Galaxy S9 soll im April in den Handel kommen
Christoph Lübben
Der Rand des Galaxy S9-Displays soll an der Unterseite besonders schmal sein
Womöglich kommt das Galaxy S9 erst im April 2017 in den Handel. Es soll Probleme bei der Produktion eines benötigten Chipsatzes geben.