LG G4 Pro: Das "Super-Premium-Smartphone" soll im Oktober erscheinen

Her damit !52
Die Pro-Variante des LG G4 könnte ein Metallgehäuse erhalten
Die Pro-Variante des LG G4 könnte ein Metallgehäuse erhalten(© 2015 CURVED)

Erst vor wenigen Wochen hieß es, dass LG noch in diesem Jahr versuchen will, mit einem neuen "Super-Premium-Smartphone" die angeblich mäßigen Verkaufszahlen seines LG G4 zu kompensieren. Nun scheint die Frage nach dem Release-Zeitraum des neuen Modells geklärt zu sein: Leak-Experte Evan @evleaks Blass verriet via Twitter, dass das LG G4 Pro mit der Modellnummer H900 im Oktober in den Handel kommen soll.

Infos zu den Ländern, in denen das LG G4 Pro dann erhältlich sein wird, gab Blass leider genauso wenig preis wie nähere Details zur technischen Ausstattung des neuen Smartphones. Es wäre daher möglich, dass der koreanische Hersteller sein neues Spitzengerät zunächst exklusiv in seinem Heimatland anbieten wird, bevor ein Release in weiteren Ländern erfolgt.

Metallgehäuse und schnellerer Prozessor?

Gerüchte zur Ausstattung des LG G4 Pro gab es hingegen schon so einige: So soll LG beispielsweise in Betracht ziehen, sein nächstes Premium-Smartphone in ein Metallgehäuse zu kleiden. Auch noch recht wahrscheinlich ist zudem, dass der Hersteller für das LG G4 Pro eine verbesserte Kamera vorsieht, die Gerüchten zufolge sogar mit 27 MP auflöst.

Mit dem geleakten Release-Termin im kommenden Oktober stellt sich nun allerdings umso mehr die Frage nach dem im LG G4 Pro verbauten Chipsatz. LG dürfte einen schnelleren Prozessor verbauen wollen als den Snapdragon 808 im LG G4. Gerüchte sprachen zwar von einem möglichen Einsatz des Snapdragon 820, jedoch soll dieser erst 2016 in die Massenproduktion gehen. Der Snapdragon 810 wäre daher zumindest die schnellste verfügbare Option von Qualcomm, jedoch leidet dieser unter Überhitzungsproblemen, was LG bereits Anfang des Jahres mit seinem LG G Flex 2 feststellen musste.

Wir sind in jedem Fall gespannt, was LG sich noch für Verbesserungen gegenüber dem LG G4 einfallen lässt. Selbst wenn das LG G4 Pro exklusiv in Korea erhältlich sein sollte, wäre es gut möglich, dass einige der Optimierungen auch in die Entwicklung des LG G5 einfließen werden. Dieses Premium-Gerät dürfte wieder im Laufe des zweiten Quartals von 2016 erscheinen und damit gute Chancen haben, wirklich von Qualcomms neuem Snapdragon 820 angetrieben zu werden.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten
Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth
Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.