Das LG G4 Pro soll doch noch erscheinen

Her damit !8
Die Pro-Variante des LG G4 könnte noch 2015 erscheinen
Die Pro-Variante des LG G4 könnte noch 2015 erscheinen(© 2015 CURVED Montage)

Das LG G4 Pro wurde vom LG-Chef Joon-Ho Cho persönlich noch für diesen Herbst angekündigt. Doch der normalerweise gut unterrichtete David Ruddock von Android Police hat in einem Tweet mitgeteilt, dass es zumindest so bald keine Premium- oder Pro-Variante vom LG G4 geben wird. Nun widerspricht Onleaks dieser Aussage.

Steve Hemmerstoffer – besser bekannt als Onleaks – ist noch immer davon überzeugt, dass das Modell LG G4 Pro in Planung ist, wie 9to5Google berichtet. Ob das Gerät letztlich wirklich LG G4 Pro heißen wird oder anders, kann der Insider zum jetzigen Zeitpunkt aber auch nicht sagen. Auf den Beitrag eines anderen Twitter-Nutzers mit Namensvorschlägen antwortet Hemmerstoffer nur "Warum nicht ... Nur eins ist sicher: Ein "erweitertes" [LG] G4 wird kommen." Eine Quelle nennt Onleaks allerdings nicht, weshalb unklar ist, ob man seiner Aussagen Glauben schenken kann.

LG G4 Pro könnte im Oktober kommen

Früheren Gerüchten zufolge soll das LG G4 Pro mit einem austauschbaren Akku ausgestattet werden und ein 5,8-Zoll-Display enthalten. Wenn zeitweise als Prozessor ein Snapdragon 820 im Gespräch war, kann mittlerweile davon ausgegangen werden, dass dieser Chip beim LG G4 Pro nicht zum Einsatz kommt: Erste Geräte mit dem SoC werden frühestens im kommenden Jahr erwartet. Deshalb könnte für das LG G4 Pro eher ein Snapdragon 810 oder sogar ein Nuclun 2-Chip infrage kommen.

Bereits während einer früheren Pressekonferenz soll der LG-Präsident Cho Joon Ho gegenüber Journalisten erwähnt haben, dass das LG G4 Pro noch im vierten Quartal 2015 erscheinen soll. Ein Sprecher des Unternehmens soll sogar deutlicher geworden sein und den 10. Oktober als Veröffentlichungstermin genannt haben.

Weitere Artikel zum Thema
Akku­scho­nen­der als OLED: Apple soll an microLED-Displays arbei­ten
Francis Lido3
Älteren Gerüchten zufolge hätte die Apple Watch 3 auch ein microLED-Display bekommen können
Apple arbeitet offenbar an einer Bildschirmtechnologie, die OLED ablösen könnte. Bis zur Serienreife wird es aber wohl noch dauern.
CURVED/labs: Wie ein größe­res iPhone X+ ausse­hen könnte
CURVED labs3
iPhone XS neben iPhone X und iPhone X+
Ein iPhone X kommt selten allein: Wir haben uns gefragt, wie eine größere und eine kleinere Variante von Apples neuem Flaggschiff aussehen könnten.
Schnit­tig wie ein Model S: So könnte ein Tesla-Smart­phone ausse­hen
Guido Karsten
Concept Creator YouTube Tesla Phone
Tesla ist derzeit in aller Munde. Passend dazu haben Konzept-Designer sich nun überlegt, wie ein Smartphones des Autobauers aussehen könnte.